Drucken
Kategorie: Karriereportraits Handel
austrian-business-womandr-birgit-stoeberbarbara-mucha-media

Dr. Birgit Stöber, GoodMills Group: Wachstum, Innovation und Effizienz

Birgit Stöber ist seit Oktober des Vorjahres Geschäftsführerin für Finanzen sowie Vorstandsmitglied in der GoodMills Group (GMG), dem führende Mühlenunternehmen in Zentral- und Osteuropa. Ihr Aufgabenbereich umfasst zudem die Buchhaltung, das Controlling und das Corporate Development mit Mergers & Acquisitions. Die Managerin im ABW-Gespräch.

"In den letzten zehn Jahren habe ich unsere Unternehmensgruppe bereits aus vielen Perspektiven kennengelernt. Seit Anfang Oktober bin ich nunmehr Teil der Geschäftsführung mit der Ressortverantwortung für Finanzen – eine schöne Aufgabe, die es bislang in dieser Form nicht gab. Ich schätze daran insbesondere den Gestaltungsspielraum, den ich durch das Vertrauen meiner Eigentümer und Geschäftsführungskollegen habe, um eine starke Finanzorganisation zu formen. Ich hatte bereits in den letzten Monaten die Gelegenheit, mich umfassend einzuarbeiten sowie wesentliche organisatorische und personelle Entscheidungen zu treffen“, so Dr. Stöber, der die Haltung als Business Partner, aber im Commodity Business auch Fokussierung auf Effizienz und Kostenbewusstsein wichtig ist. Jeder in der Finanzorganisation könne zum Ergebnis beitragen. „Wir leben in einem dauernden Spannungsfeld zwischen Wachstum, Innovation und Effizienz. Das macht meinem Job sehr spannend und herausfordernd.“

Erfolgreiches Jahr

Mit dem besten operativen Ergebnis der GoodMills Group seit dem Bestehen im aktuellen Setup ist die Geschäftsführung sehr zufrieden. Birgit Stöber: „Unser Dank gilt da allen Kollegen in unseren Ländern. Wir sehen das als Zeichen, dass wir uns in den letzten Jahren in einem höchst kompetitiven Kontext durch zahlreiche Maßnahmen richtig aufgestellt haben.“

Auch dieses Jahr gibt es viel zu tun. „Mit meinem Team stehe ich in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen in anderen Funktionen für Wachstum und Innovation. Ich sehe die Finanz hier als Sparring Partner und Accelerator, die besten Projekte für uns zu finden und voranzutreiben. Besonders im Bereich Innovation wollen wir rentabel wachsen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns natürlich intensiv mit dem allgegenwärtigen Thema Digitalisierung. Hier müssen wir uns auf die Anforderungen in der Zukunft vorbereiten. Die Digitalisierung sehe ich ­– in einer recht konservativen Industrie – jedoch nicht als Mittel zum Zweck. Wir müssen hier Wettbewerbsvorteile und Mehrwert für unsere Kunden schaffen.“

In einem dynamischen Arbeitsmarktumfeld stehe immer auch die Förderung von Talenten und das Standing als attraktiver Arbeitgeber auf ihrer Agenda. „Um gute Leute zu bekommen und zu halten, ist man als Arbeitgeber heute mehr gefordert denn je. Hier kreative Wege zu finden ist eine der schönsten Aufgaben, die ich habe. Es wird mit Sicherheit ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr. Ich freue mich darauf!“

Zur Person:

Birgit Stöber ist bereits seit zehn Jahren in verschiedenen Positionen für die GMG tätig. Vier Jahre war sie Director International Controlling, danach vier Jahre Director Corporate Development und M&A. Seit zwei Jahren ist Birgit Stöber Director Finance, davon ein Jahr im erweiterten Vorstand, und verantwortet die Leitung der Finanzorganisation für die gesamte GoodMills Group.

Birgit Stöber war zudem vier Jahre Präsidentin der Gruppe 1031, einem Netzwerk junger Unternehmer und Führungskräfte in der Industriellenvereinigung. Bevor Birgit Stöber zur GMG wechselte, sammelte sie internationale Erfahrung im führenden Beratungshaus PricewaterhouseCoopers im Bereich Corporate Finance und M&A. Der Start im Raiffeisen-Sektor erfolgte in der Raiffeisen Holding NÖ-Wien im Beteiligungsmanagement, wo sie zahlreiche M&A-Projekte betreute. Birgit Stöber hat das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien mit Schwerpunkt Finanzen sowie anschließend das Doktorat am Institut für Industriebetriebslehre erfolgreich absolviert. 

Foto: Georg Wilke