ABW Logo
zaprevasusanna-fotowien-energieian-ehm-kopie

Dr. Susanna Zapreva, Geschäftsführerin Wien Energie: Schon bald geht es von Wien nach Hannover

Susanna Zapreva ist seit rund 14 Jahren in der Energiebranche, wo sie verschiedene Führungsfunktionen innenhatte. Der nächste Karriereschritt der Geschäftsführerin von Wien Energie folgt demnächst: Anfang März 2016 wechselt sie in den Vorstand der Stadtwerke Hannover.

Warum verlassen sie das Unternehmen?

Ich bin gerne in Wien, bin hier groß geworden. Österreich wird für mich immer einen hohen Stellenwert haben. Aber dieser Schritt ist jetzt für meine persönliche Entwicklung der richtige. Ich bin seit 2009, also das siebente Jahr, in der Geschäftsführung der Wien Energie tätig. Das ist eine lange Zeit, sodass dieser Schritt sehr logisch ist. Enercity gehört zu den zehn größten  Energiedienstleistungsunternehmen in Deutschland ist in ganz Deutschland und am Baltikum tätig. Das ist mit Sicherheit eine spannende Herausforderung, auf die ich mich schon freue.

Worauf sind Sie stolz in Ihrer Zeit bei Wien Energie?

In den letzten Jahren haben wir Wien Energie  organisatorisch stark umgebaut. Die Wettbewerbsbereiche der Unternehmen Wienstrom, Fernwärme Wien und Wiengas sind in die Wien Energie GmbH fusioniert worden. Nun ist Wien Energie organisatorisch gut aufgestellt, um den Kunden alles aus einer Hand zu  bieten. Darüber hinaus bin ich stolz darauf, dass wir den Anteil der Erneuerbaren in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt und bei Energieeffizienz einiges erreicht haben. Neue innovative Geschäftsmodelle wie die Bürgerbeteiligungsmodelle im Solar- und Windbereich sind ein Erfolg. Stolz bin ich auf unsere innovativen Projekte, wo wir etwa mit Wärmepumpen Fernwärme produzieren. Wir machen das in einer Größenordnung, die keiner in Österreich schafft.

Was zeichnet das Unternehmen aus?

Als größtes Energiedienstleistungsunternehmen Österreichs stellt Wien Energie sicher, dass der Großraum Wien rund um die Uhr zuverlässig mit Energie und allen damit verbundenen Dienstleistungen versorgt wird. Das damit verbundene Leistungsportfolio reicht von der Energieproduktion über die Abfallverwertung, Energieberatung, Energieeffizienzdienstleistungen bis hin zu Facility Management und Telekommunikation. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen jeden Tag die Grundlage für mehr Lebensqualität und Erfolg unserer Kundinnen und Kunden.

Fördert das Unternehmen Frauen, wurden sie gefördert?

Die Energiebranche weist im Allgemeinen einen relativ niedrigen Frauenanteil aus. Wien Energie setzt gezielt Maßnahmen zur Förderung von Frauen, um das im eigenen Wirkungsbereich zu ändern. Beispielsweise werden mit flexiblen Arbeitszeit- und Gleitzeitmodellen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie der Wiedereinstieg nach einer Karenzierung erleichtert. Darüber hinaus versucht Wien Energie das Interesse von Frauen und Mädchen für technische Berufe beispielsweise durch die Teilnahme am Wiener Töchtertag zu wecken. Im Rahmen dieser Aktion erhalten interessierte Mädchen die Möglichkeit, technische Berufsbilder in der Praxis kennenzulernen.

Wie setzt man sich als Frau in einer männerdominierten Branche durch?

Mit gute Ideen, Durchsetzungskraft, Ausdauer, ordentliche Portion Selbstvertrauen und natürlich Spaß an der harten Arbeit. Was aber auch sehr wichtig ist, ist das Glück zu haben zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.

ZUR PERSON

Dr. Susanna Zapreva absolvierte ein Elektrotechnikstudium und promovierte an der Technischen Universität in Wien. An der Wirtschaftsuniversität in Wien und an der University of South Australia in Adelaide absolvierte sie das Betriebswirtschaftsstudium. Der Berufsbeginn von Frau Zapreva war als Beraterin in der Energiebranche. 2001 startete sie ihre Karriere bei Wien Energie-Wienstrom. Zwischen 2002 und 2008 leitete Zapreva unterschiedliche Abteilungen und Geschäftsfelder, zuletzt war sie als Prokuristin von Wien Energie-Wienstrom für Vertriebsdienstleistungen verantwortlich. Im März 2009 wurde sie zur Geschäftsführerin von Wien Energie-Wienstrom bestellt.Seit April 2010 ist Susanna Zapreva Geschäftsführerin der Wien Energie GmbH. Im Jahr 2013 war sie zusätzlich Geschäftsführerin der Fernwärme Wien Ges. m. b. H. Zapreva ist Aufsichtsratsmitglied von Energie Burgenland und Energiecomfort, Vorstandsmitglied der Austrian Energy Agency und OVE sowie Verwaltungsratsmitglied von TÜV.Innerhalb der Wien Energie GmbH ist Susanna Zapreva für folgende Bereiche zuständig: Energieerzeugung, Energiewirtschaftliche Planung und Beschaffung für alle Konzernunternehmen, Energiehandel, Regenerative Erzeugung und Beteiligungsmanagement und Unternehmensentwicklung.

Foto: Ian Ehm

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok