Drucken
Kategorie: News/Industrie & Energie
swoboda-kopie

Austrian Business Woman-Karrieretipp von Katharina Swoboda, Siemens AG: „Lösungen aufzeigen"

Ein makelloser Karriereweg führte die Juristin mit MBA der Betriebswirtschaftslehre vom Europäischen Parlament in Brüssel, über die Vereinigung der österreichischen Industrie und die Position der Pressesprecherin (von Staatssekretär Dr. Hans Winkler und Justizministerin Mag. Claudia Bandion-Ortner) direkt zur Siemens AG Österreich. Seit 2011 ist sie Assistentin des Vorstandsvorsitzenden Ing. Wolfgang Hesoun und seit 2012 außerdem Leiterin Communications and Gouvernment Affairs CEE. Ihr Aufgabenbereich umfasst die interne Kommunikation und Presse, Marketingkommunikation, Sponsoring& Events sowie Gouvernment Affairs. Die Übernahme der Kommunikationsabteilung erfüllt Katharina Swoboda mit besonderem Stolz: „Ich habe Verantwortung für 18 Länder Süd-und Osteuropas bis nach Israel. Die Produkte und Lösungen von Siemens – die von A wie Automatisierungslösungen bis Z wie Zugbeeinflussungssysteme reichen, die gesellschaftliche Positionierung, aber auch die internationale Ausrichtung des Unternehmens machen meinen Job zu einem der abwechslungsreichsten und interessantesten, den ich mir derzeit vorstellen kann.“ Dankbar ist Swoboda ihren Mentoren und auch der Möglichkeit, aus eigenen Fehlern zu lernen. Und was sollten Frauen beherzigen, die an die Spitze wollen? „Haben Sie Respekt vor der Person aber nicht vor der Position. Und Mut zur Veränderung und zur Entscheidung, auch wenn noch nicht alle Parameter zu 100 Prozent fest stehen. Zeigen Sie immer „Lösungen auf und nicht die Probleme, die vermeintlich im Weg stehen.“

Foto: Siemens