Drucken
Kategorie: News/Handel

Eva Hartlauer, Prokuristin Hartlauer 1/09

Die Leidenschaft fürs Fotografieren scheint ihr in die Wiege gelegt. Ihr erstes Foto schoss Eva Hartlauer mit zwei. Heute macht sie sich Gedanken darüber, wie man „mehr“ aus einem Bild machen kann. Mit Erfolg.

Sie sind für den Bereich Fotoausarbeitung zuständig – ist das nicht ein „Männerthema“?
Eigentlich ist es sogar eine Frauendomäne, weil die Fotoausarbeitung doch zu 60 Prozent von Frauen gemacht wird. Ich glaube, dass ein Teil meines Erfolges genau damit zusammenhängt, dass ich eine Frau bin, meine eigenen Ideen einbringe und es so mache, wie es mir gefällt. Und das funktioniert deshalb so gut, weil die Kunden großteils Frauen sind.

Was ist der wichtigste Trend in Ihrem Bereich?
Eindeutig das Fotobuch. Denn der Trend geht generell wieder zum Bild. Das war in den ersten Jahren, als die digitale Fotografie aufkam, nicht unbedingt der Fall. Wie bringt man die Leute dazu, ihre Fotos wieder zu echten Bildern zu machen – das war sicher auch die spezielle Herausforderung, als ich 2004 den Produktbereich übernommen habe. Das Fotobuch ist auf jeden Fall die Neuheit schlechthin, bei dem auch die Software, mit der man es zusammenstellt, permanent weiterentwickelt wird. Die Qualität ist mittlerweile auf einem extrem hohen Niveau, wir bieten etwa das Fotobuch auf echtem Fotopapier an.

Das Thema liegt Ihnen sehr am Herzen?
Ich bin mit dem Thema groß geworden. Ich habe mein erstes Foto – von meinen Eltern – gemacht, als ich zwei Jahre alt war. Ich fotografiere selbst sehr gern und sehr viel. Es macht mir Spaß, mir darüber Gedanken zu machen, wie ich aus einem Foto mehr machen kann.

Trägt Ihr Bereich auch Ihre Handschrift?
In vielen Kleinigkeiten: Wir haben in jedem Geschäft eine Digital Foto World Station, für die wir die Software selbst entwickelt haben. Das bedeutet, wenn ich neue Features haben will, kann ich das relativ leicht einbringen. Was ich zum Beispiel bereits vor zwei Jahren eingeführt habe, war, dass der Kunde mit der Speicherkarte zu uns kommen kann und wir dann für ihn sein Fotobuch erstellen. Die Fotobuchgestaltung zu einem günstigen Preis bieten nur wir in Österreich. Ich glaube, dass das notwendig ist, denn es gibt Leute, die wollen oder können sich mit der Fotobuchgestaltung nicht beschäftigen, und diesen Kunden muss man auch etwas anbieten. Das war mir Anliegen und daher habe ich nach Lösungen gesucht. Mit Erfolg, denn es wird von den Kunden sehr gut angenommen.