Drucken
Kategorie: News/Handel
Petra Mathi-Kogelnik Kopie

Betrachten den Menschen als Ganzes

dm wurde mit dem Gütezeichen „berufundfamilie“ ausgezeichnet: Warum ist ihnen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig?
Für ein Unternehmen wie dm drogerie markt mit einem Frauenanteil von 97 Prozent ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf seit jeher ein wichtiges Thema. In den vergangenen beiden Jahren haben sich Führende verstärkt mit Fragen von Life-Balance und seelischer Gesundheit auseinander gesetzt. Dabei leitet uns die Erkenntnis, dass es nicht zielführend ist, zwischen Arbeits- und Lebenswelt zu unterscheiden, vielmehr geht es um Lebenszeit. Denn wir alle nehmen Anliegen und Herausforderungen oder auch motivierenden Erfolg und Freude aus dem privaten Bereich mit an den Arbeitsplatz und umgekehrt.

Warum beschäftigt sich dm mit den Themen Life-Balance und seelische Gesundheit?
Wir betrachten den Menschen als Ganzes: Körper-Geist-Seele. Nur wenn es unseren Mitarbeitern privat gut geht, geht es ihnen auch beruflich gut und umgekehrt. Das liegt uns sehr am Herzen. Mitarbeiter sind schließlich unser wichtigster Erfolgsfaktor. Wir als dm wollen für unsere Mitarbeiter da sein und nicht umgekehrt.

Welche Maßnahmen setzen sie, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern?

Zusammen mit einer Auditorin von „berufundfamilie“ entwickelten dm Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche 26 Maßnahmen, an deren Umsetzung es nun zu arbeiten gilt. Dazu gehören unter anderem die Sensibilisierung und Unterstützung der Führenden für familienorientiertes Führen sowie die Sensibilisierung der Führenden für das Thema Gesundheit. Weiters gehört dazu Führung-in-Teilzeit-Anstellung noch mehr zu ermöglichen. Arbeitszeit nach Maß: Das bedeutet die individuelle Bedürfnisse der Mitarbeiter anerkennen und im möglichen Ausmaß berücksichtigen. Wir haben eine eigene Serie zum Thema „Life-Balance“ in der Mitarbeiterzeitung. Aktiv gelebte Vaterschaft – Väterkarenz – wird unterstützt. Wir bieten die aktive Begleitung von Mitarbeitern vor, während und nach der Karenzphase, beziehen das Miteinbeziehen des familiäre Umfeld der Mitarbeiter mit ein. Wir fördern die Erhöhung der individuellen Gesundheitskompetenz, haben monatliche Treffen im Projekt „Familie und Arbeitswelt in Balance“ zur Erarbeitung und Umsetzung der Vorhaben und Weiterbildungsangebote zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Zur Person
Petra Mathi-Kogelnik ist gebürtige Grazerin. Sie absolvierte das Fremdenverkehrskolleg in Oberwart und später berufsbegleitend den Fachhochschulstudiengang "Marketing und internationale Geschäftstätigkeit" in Graz. Nach ihrer zehnjährigen Tätigkeit – anfangs als Assistentin der Betriebsleitung, später als Geschäftsführerin – bei der dm Restaurant-Tochter Mangolds stieg sie 2002 als Gebietsmanagerin bei dm Österreich ein. Dort leitete sie zunächst den Vertrieb von dm Italien und wechselte 2006 als Sortimentsmanagerin in das Ressort Marketing und Einkauf. Im selben Jahr stieg sie in die Geschäftsführung auf, wo sie das Ressort Mitarbeiter verantwortet. Darüber hinaus ist Mathi-Kogelnik regionalverantwortlich für die dm Filialen in der Region Steiermark. Die Geschäftsführung von dm drogerie markt Österreich besteht aus neun Mitgliedern. Petra Mathi-Kogelnik ist die einzige Frau im Führungsgremium. 1976 eröffnet die erste österreichische dm Filiale in Linz. Heute ist dm drogerie markt europaweit in zwölf europäischen Ländern mit fast 2.900 Filialen präsent. Über 49.000 Menschen arbeiten in ganz Europa bei dm – davon 6.000 in Österreich.