ABW Logo
U. Ruggenthaler-Zobler (Hypo Tirol)

Ulla Ruggenthaler-Zobler: Faszinierende Finanzwelt

Welchen Herausforderungen müssen oder dürfen Sie sich als Bereichsleiterin bei der Hypo Tirol Bank täglich stellen?
Wir befinden uns in einem turbulenten Markumfeld, in der man schnell auf geänderte Rahmenbedingungen reagieren muss. Die derzeitige Herausforderung besteht darin, mit wenig Sach- und Personalkosten eine leistungsfähige und innovative Basis für den modernen Bankbetrieb zu liefern. Gleichzeitig auch dem Bankenaufsichtsrecht und vor allem den Kundenanforderungen gerecht zu werden, bedeutet eine Gratwanderung, die mehr als nur "weibliches" Feingefühl verlangt. Dabei spielt die Kommunikation zum Team, aber auch zu anderen Kollegen in der Bank eine entscheidende Rolle. Das ist es auch, was meinen Job so spannend und abwechslungsreich macht.

Was schätzen Sie an Frauen besonders, was an Männern?

Häufig wird von Fähigkeiten gesprochen, die typisch Frauen oder Männern zugeordnet werden. Ich mache derartige Unterscheidungen ungern. Meine Erfahrung zeigt, dass bestimmte Fähigkeiten, die pauschal einem Geschlecht zugeordnet werden, ganz und gar nicht „geschlechtertypisch“ sind.
In der Zusammenarbeit schätze ich Eigenschaften wie Sachlichkeit, Fairness und gegenseitige Wertschätzung. Das gewisse „Bauchgefühl“ und Einfühlungsvermögen sind ebenfalls sehr hilfreich in einem erfolgreichen Team. Wenn dann auch noch der Humor nicht zu kurz kommt, dann macht das Arbeiten richtig Spaß.
Jenes Unternehmen, welches sämtliche Talente und das Engagement aller Mitarbeiter - unabhängig ob Frau oder Mann - zum Einsatz bringt, wird langfristig erfolgreich sein.

Hatten Sie jemals Zweifel in Bezug auf die Wahl der Branche, in der Sie tätig sind?

Ich war bereits nach der Matura von der Finanzwelt fasziniert: Die Branche wird sehr stark von aktuellen Geschehnissen beeinflusst, wodurch man mit einer enormen Themenvielfalt konfrontiert wird und die Erfordernisse und Aufgaben ständig wechseln. Dies hat sich mit meinem Berufseintritt nicht geändert.

Welche Eigenschaften sollte Ihrer Meinung nach eine Führungspersönlichkeit haben?

Führungskräfte haben Vorbildwirkung für die Mitarbeiter und sollten daher in ihrer Grundhaltung optimistisch sein und mit außerordentlichem Einsatz arbeiten.
Innerhalb ihres Aufgabengebietes sollen Führungskräfte eigenverantwortlich im Sinne des Unternehmens handeln, Entscheidungen treffen und für deren konsequente Umsetzung sorgen. Die Fähigkeit, Feedback zu geben aber auch anzunehmen, ist entscheidender Bestandteil in der Zusammenarbeit.
Starke Nerven und die Bereitschaft, Mitarbeiter in ihrer positiven Entwicklung als auch in Veränderungsprozessen zu unterstützen, zu fordern und zu fördern, aber auch die Freude an einer offenen und ehrlichen Kommunikation und die Fähigkeit des aktiven Zuhörens sind meiner Meinung nach wichtige Eigenschaften einer „modernen Führungskraft“.
Nachhaltiges Denken und Handeln sollten integrativer Bestandteil der persönlichen Unternehmenskultur sein: dazu zählt unter anderem auch Respekt und Fairness gegenüber den Mitarbeitern. Sich wirklich als Mensch für die Mitarbeiter und das Unternehmen zu interessieren, dass sollte sich jede Führungskraft auf ihr „persönliches Profil schreiben“.

Was ist Ihre positivste Eigenschaft?

Persönlich halte ich mich für ziel- und ergebnisorientiert und habe die klare Motivation, die mir übertragenen Verantwortungen mit hoher Qualität zu erfüllen. Dabei wird meine positive und pragmatische Art an die Dinge heranzugehen, ohne sie auf die "leichte" Schulter zu nehmen, geschätzt.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Über die vielen Jahre in der Hypo Tirol Bank habe ich es geschafft, ein nachhaltig gutes Team aufzubauen. Durch transparente Ziele und eine offene Kommunikation innerhalb des Bereiches wurden Netzwerke geschaffen, die es ermöglichen, auch bei neuen Anforderungen gute Lösungen für den Kunden und das Unternehmen zu finden. Diese Netzwerke werden auch dann noch gepflegt, wenn die Organisationsstrukturen im Unternehmen geändert werden. ??Welche Branche würde Sie noch reizen?
Der Bankbranche sehr nahe verwandt ist die Versicherungsbranche. Die Gemeinsamkeiten, aber vor allem die Unterschiede kennen zu lernen und mit beiden Erfahrungen zu arbeiten, wäre sicher reizvoll. Daneben habe ich großes Interesse an der Tourismusbranche - gilt doch eine meiner großen Leidenschaften dem Reisen.

Wer oder was macht Sie glücklich?

Glück bedeutet für mich, innere Zufriedenheit zu erlangen. Bezogen auf meine Arbeit gelingt mir dies, wenn ich große Herausforderungen mit dem geforderten Ergebnis abschließe.

Ulla Ruggenthaler-Zobler, MBA ist Bereichsleiterin für Betriebsorganisation, EDV, Facility Management, Zahlungsverkehr und Finanzmarktservice bei der Hypo Tirol Bank.


Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok