ABW Logo
Ruda

Leitung Versorgungsmanagement

– Und damit auch die Programmleitung des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms. Die Spezialistin im Bereich Gesundheitswesen wird den Erfolg des neuen qualitätsgesicherten Mammographie-Screenings weiter vorantreiben.

Mit Romana Ruda erhält die Abteilung Versorgungsmanagement in der Wiener Gebietskrankenkasse eine Expertin im Bereich Gesundheit mit langjähriger Erfahrung: Die 36-jährige Juristin war elf Jahre im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger tätig -unter anderem als stv. Abteilungsleiterin - und zuletzt als Referentin des Bundesministers für Gesundheit für die Themen e-Health, Qualität im Gesundheitswesen und Internationales verantwortlich.

In ihrer Funktion als Leiterin der Abteilung Versorgungsmanagement ist Ruda für die Programmleitung des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms verantwortlich: "Mein Ziel ist es, den Frauen in Österreich die Teilnahme an einem qualitätsgesicherten Brustkrebs-Früherkennungsprogramm zu ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, stehen die Kommunikation mit den Frauen sowie die laufende Evaluierung und das Qualitätsmanagement ganz oben auf meiner Prioritätenliste. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit all unseren Projektpartnern wie u.a. den Ärztinnen und Ärzten, der Krebshilfe oder den Pflege- und Patientenanwaltschaften", so Romana Ruda über ihre neue Aufgabe. Außerdem leitet die Gesundheitsexpertin in der WGKK das Competence Center Integrierte Versorgung.
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok