Drucken
Kategorie: News/Industrie & Energie

Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer 10/08, Verbund

Mitglied des Vorstands, Verbund
Sie sind Juristin – dachten Sie zu Beginn Ihrer Laufbahn, dass die E-Wirtschaft ihr „berufliches Schicksal“ werden würde?Dazu hätte ich wahrscheinlich hellsehen können müssen. Aber ich habe im Kabinett des Wirtschaftsministers schon sehr früh mit der E-Wirtschaft zu tun gehabt. 1992 wurde ich Generalsekretärin des Verbandes der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ) und seitdem bin ich der Branche treu geblieben.Was macht für Sie den Reiz der Materie aus?Eine sichere Stromversorgung gehört einfach zu den wichtigsten Grundlagen der modernen Gesellschaft, wobei es dabei aber von besonderer Bedeutung ist, verantwortungsbewusst und nachhaltig mit den Ressourcen umzugehen. Eine leistungsfähige Infrastruktur in Stromerzeugung und -verteilung zu schaffen, ist eminent wichtig für einen Standort, da dabei auf viele Jahrzehnte vorausgedacht werden muss. Planen und Umsetzen üben eine ganz besondere Faszination auf mich aus.Inwiefern haben sich die Anforderungen an die E-Wirtschaft gewandelt?Die Marktliberalisierung hat für die E-Wirtschaft eine massive Umstellung gebracht und auch in den Unternehmen sehr viel bewegt. Die Stromerzeugung befindet sich heute im Wettbewerb, die Netze unterliegen der Regulierung, sprich, jedes Unternehmen muss seine Tarife durch den Regulator genehmigen lassen und die Stromlieferanten verstehen sich heute als moderne Dienstleister des Kunden.Zur Person
Die promovierte Juristin startete 1984 ihre Karriere in der Rechtsabteilung des Wirtschaftsministeriums, wo sie dann später zur Kabinettchefin des Wirtschaftsministers avancierte. 1992 wurde sie Generalsekretärin des Verbandes der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ), übernahm 1995 die Leitung des Kabinetts des Vizekanzlers und kehrte später wieder zum VEÖ als Generalsekretärin zurück. 1999–2006 war Baumgartner-
Gabitzer Abgeordnete im Nationalrat. Seit 2007 ist sie Mitglied des Vorstands des Verbundes, zuständig für die Bereiche Netz, Recht, erneuerbare Energien, Einkauf und Management Services.