Drucken
Kategorie: News/Tourismus

Johanna Maier 2/07, Geniesserhotel Hubertus

 „Ich bin auf der Suche nach dem Urgeschmack“,sagt Johanna Maier. Und eines ist ihr dabei bewusst: Die Ideen für anerkannt große Küche fallen niemandem in den Schoß. „Ich bin in meinem Inneren ein eher unsteter Geist, auch wenn ich nach außen hin ruhig wirke.“ Das hält sie jung. Und das schmeckt man auch.
„Wenn ich in der Küche etwas längere Zeit auf die gleiche Art mache, werde ich unruhig. Dann muss sich was ändern. Bei der Enstehung neuer Speisen geht es meist nur um Kleinigkeiten. Alles beginnt mit der Idee. Man will ein Produkt möglichst perfekt wiedergeben oder es auf eine ganz spezielle Art und Weise verändern. Dann sucht man nach den Möglichkeiten, beschäftigt sich tagelang mit dem Thema und plötzlich kommt der Moment, wo die Idee da ist. Man macht es, und wenn die Gäste begeistert sind, dann ist die Übung gelungen.
Für diese Erlebnisse liebe ich meinen Beruf besonders.“ Johanna Maier ist die zweite Köchin, die je von Gastrokritikern des Gault Millau mit vier Hauben und 19 von 20 möglichen Punkten ausgezeichnet wurde. Die leichte Küche der Filzmooserin ist geprägt von Kreativität, Innovation und Feingefühl.