ABW Logo
schulendesbfiwienmargaretenstrasse

GründerInnenDialog – Am Anfang war die Idee…

Die Fachhochschule des BFI Wien lädt im Rahmen des Projektes Wirtschaft.Wissen.Wien, gefördert von der Stadt Wien MA 23, zum ersten GründerInnenDialog am 28. Jänner 2016 ab 17:30 Uhr.

Das neue und innovative Format verbindet nachhaltige Informationen rund um das Thema Gründung mit Networking. In regelmäßigen Intervallen treffen beim „GründerInnenDialog“ erfahrene Unternehmensgründer und -gründerinnen auf NeugründerInnen und laden zum interaktiven Austausch ein.

Für die Auftaktveranstaltung konnten namhafte und etablierte UnternehmengründerInnen sowie innovative Newcomer der GründerInnenszene gewonnen werden. Die Keynote hält Rita Huber, „Rita bringt’s“, die Gründerin des Lieferservice für vegetarisches Mittagessen. In der anschließenden Diskussionsrunde sprechen Roman Leydolf, Businessangel und erfolgreicher Gründer von „Systemlogistik“ mit dem Mitgründer des am 15.1.2016 gelounchten Start-ups „store.Me“, Johannes Braith sowie dem Mitgründer von „Prescreen“, Johannes Birke.

Über den GründerInnenDialog

Der GründerInnenDialog versteht sich als umfassende Informations- und Austauschplattform. Gründungsinteressierte werden zu Beginn durch eine kurze Erfolgsgeschichte (Keynote) ermutigt, durch einen lockeren Dialog zwischen einem/einer GründerIn und einem/einer Gründungsinteressierten abgeholt, um sich schließlich selbst mit anwesenden ExpertInnen (InformationsInseln) und anderen Gründungsinteressierten über Ideen, Hürden, Probleme und Visionen auszutauschen und die notwendigen Antworten und Hilfestellungen sowie Hinweise für weitere Begleitungen auf dem Weg zur Gründung zu erhalten. Am Wichtigsten: Peer-to-Peer Gespräche finden Raum.

GründerInnenDialog 

Der GründerInnenDialog versteht sich als umfassende Informations- 
und Austauschplattform für Gründungsinteressierte. 

Datum: 28.1.2016, 17:30 - 20:30 Uhr 

Ort: 
FH des BFI Wien Festsaal 
Wohlmutstraße 22, 1020 Wien 

Url:  http://wwwien.fh-vie.ac.at/event/gruenderinnendialog-2016-am-anfang-war-die-idee