ABW Logo
OBS_20150219_OBS0016

Das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium 2015

Aber ist Gas und Co. wirklich obsolet geworden? Das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium 2015 deckt es auf.

Windkraftanlagen und Windparks haben in Österreich starken Rückenwind, auch durch das Energieeffizienzgesetz, das im Jänner 2015 in Kraft getreten ist und Unternehmen dazu bewegen soll, den Energieverbrauch bis 2020 zu senken. Das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium klärt am 25. März, welche ökonomischen Auswirkungen das Gesetz auf heimische Energieversorger hat und beleuchtet die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln - Experten der RAG Mining Solutions oder Wärtsilä Deutschland GmbH sind ebenso dabei wie Vertreter der IG Windkraft. Es wird über die Systemvorteile durch flexible Motorenkraftwerke ebenso referiert wie über den Nutzen der Windkraft in der Industrie.

Die Energie der Zukunft wird sich wahrscheinlich durch eine Mischung auszeichnen - fossile Energiequellen werden genauso zur Versorgung beitragen wie regenerierbare Energieformen. Diese Vorschau begleitet auch den gesamten Expertentag: "Unter dem Motto ‚Energie der Zukunft, Zukunft der Energie‘ wird das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium verschiedene Ansätze ganzheitlich unter die Lupe nehmen. Unsere Experten werden auch rechtliche Aspekte erläutern, um Betreibern und Anlagenbauern einen umfassenden Einblick zu gewährleisten", sagt DI Gerhard Höltmann, Geschäftsbereichsleiter Druckgeräte, TÜV AUSTRIA.

Das TÜV AUSTRIA Kraftwerkssymposium 2015
Datum: 25.03.2015
TÜV AUSTRIA Akademie
Gutheil-Schoder-Gasse 7a
1100 Wien

Info und Anmeldung: http://www.ots.at/redirect/symposium1

Foto: Shestakoff/Shutterstock