ABW Logo
merkurstampflfotofischer-2-kopie

Birgit Stampfl, Merkur Versicherung AG: "Im Leben kommt alles anders als man denkt"

Birgit Stampfl studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing an der Karl-Franzens-Universität Graz und arbeitete unter anderem für das Weekend Magazin und Peugeot. Seit Jänner 2016 ist sie Head of Corporate Communication der Merkur Versicherung, davor war die Grazerin seit März 2014 verantwortlich für die Merkur Öffentlichkeitsarbeit.

„Den ersten Kontakt zum Unternehmen hatte ich durch meine Tätigkeit in der Medienbranche. Ich wurde bei einem Termin direkt angesprochen, ob ich mir vorstellen könnte, als PR-Verantwortliche in der Merkur Versicherung tätig zu sein. Nichtsdestotrotz musste ich mich in den folgenden Gesprächen behaupten und durchsetzen. Denn es gab natürlich eine große Anzahl an Mitbewerbern für den Posten.“ Aufgrund der Vielfältigkeit der Aufgaben – von Strategieentwicklung und -koordination bis Budgetplanung und -verantwortung, von Medienarbeit bis Werbung – ist es ein sehr breiter Tätigkeitsbereich. Das macht für Stampfl den Reiz der Aufgabe, gleichzeitig aber auch die Verantwortung aus.

„Besonders spannend für mich ist, dass jederzeit etwas Unvorhergesehenes passieren kann und auch passiert. Ich fahre jeden Tag in die Arbeit, ohne genau zu wissen, was diesmal auf mich zukommen wird. Natürlich habe ich meine gesteckten Tagesziele, doch aufgrund von äußeren Einflüssen kann alles komplett anders ablaufen. Es gibt einerseits immer fachliche Aufgaben, deren Lösung es so schnell wie möglich zu erreichen gilt. Anderseits ist aufgrund meines 4-köpfigen Teams auch in der Mitarbeiterführung immer etwas los.“ Kaum ein Tag gleicht dem anderen. „An einem Tag bin ich bei TV-Spot-Dreharbeiten im Ausland, am anderen bei Redaktionssitzungen für unsere Mitarbeiter- und Kundenmagazine. Dann gibt es aber auch Tage, an denen ich die Zeit im Büro nutze, um der E-Mail-Flut Herr zu werden oder mit meinem Team die bisher gesetzten Marketingaktivitäten weiterzuentwickeln. Fakt ist: Mir ist es noch nie fad geworden, seitdem ich bei der Merkur Versicherung bin.“

Dass sie überhaupt in die Versicherungsbranche einsteige, war wie ihre ganze berufliche Entwicklung nicht geplant: „Im Gegenteil: Meine Eltern waren beide in der Versicherungsbranche tätig und ich sagte eigentlich, dass ich das auf gar keinen Fall machen möchte. Aber wie es im Leben so ist, kommt alles anders als man denkt. Nun bin ich bald zweieinhalb Jahre bei der Merkur Versicherung, und ich möchte keinen Tag missen. Es ist eine wirklich tolle, herausfordernde und spannende Branche.“

Foto: Fischer