ABW Logo
Petra_Schausz Kopie

Petra Schausz, Vorstand FinanceLife

Was hat sie eigentlich  in die Branche gebracht?
Mut zur Veränderung. Als ich bei UNIQA FinanceLife einstieg, handelte es um eine der innovativsten und modernsten Gesellschaften am Markt. Damals war der Versicherungszweig "Fondsgebundene Lebensversicherung" noch ein Randprodukt. Ich hatte das Glück, dass ich dabei sein durfte, wie sich UNIQA FinanceLife zu einer etablierten Gesellschaft entwickelt hat. Mehr denn je fasziniert mich die Versicherungswirtschaft - schon alleine aufgrund der Bandbreite der Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen, die sich in dieser Branche anbieten.?

Sie haben im Unternehmen eine kontinuierliche Karriere gemacht - was ist die Basis ihres Erfolgs?
Nach Absolvierung der Bilanzbuchhalterprüfung am Wifi Wien konnte ich mein Wissen bei einer Steuerberatungs- und Wirtschaftskanzlei nicht nur vertiefen sondern auch erweitern - vor allem auch in den Bereichen Bilanzierung und Controlling. Für mich ist es besonders wichtig, mich laufend weiter zu entwickeln und vor allem auch neuen Herausforderungen zu stellen. Bei UNIQA FinanceLife wurde von Anfang an nicht nur mein angeeignetes Wissen sehr geschätzt, sondern das Thema „Fondsgebundene Lebensversicherung“ interessierte mich brennend. Ich bin davon überzeugt, dass die Basis eines Erfolgs im Berufsleben in erster Linie vom Interesse abhängt - denn würde mich das Thema „Fondsgebundene Lebensversicherung“ weder begeistern noch interessieren, wäre ich mit Sicherheit nicht in der Position, die ich heute innehabe. ??

Was umfasst ihr aktueller Aufgabenbereich?
Mein Aufgabengebiet umfasst nicht nur alle finanztechnischen Angelegenheiten, sondern auch die Verantwortung betreffend Verwaltung des fondsgebundenen Vermögens, der Vertragsgestaltung rund um die Wertpapiere, die Versicherungstechnik der Fondsgebunden Lebensversicherung und die Koordination der ressortübergreifenden Prozesse im Hause Uniqa. ?

Was fasziniert sie so an Zahlen?
Zahlen und Fakten, lassen im Gegensatz zum geschrieben oder gesprochenen Wort viel weniger Freiraum für Fehlinterpretationen und Missverständnisse. Zahlen ermöglichen messbare und aussagekräftige Darstellungen, Plausibilitäten lassen sich erkennen, Vergleiche erstellen, und vieles mehr... man kann dadurch in kürzester Zeit erkennen, messen und entsprechend agieren. Sie eignen sich zum Steuern..??Welche Vorteile bietet die fondsgebundene Lebensversicherung, welche Nachteile??Bei der Fondsgebundenen Lebensversicherung kann der Kunde sein Investment selbst bestimmen. Je nach gewünschter Risikoklasse hat der Kunde der UNIQA FinanceLife eine breite Auswahl an gemanagten Portefeuilles sowie über 200 Einzelfonds. Er bestimmt selbst, welche Veranlagungsform die für ihn beste ist - die Bandbreite erstreckt sich von risikoreichen Investments bis hin zu Anlageformen mit Garantien. Selbstverständlich hat er auch die Möglichkeit, monatlich seine gewählte Anlagestrategie kostenfrei zu ändern. ?Die Fondsgebundene Lebensversicherung bietet für unsere Kunden nicht nur eine geeignete Sparform mit individuellem Versicherungsschutz, sondern sie eignet sich auch als Pensionsvorsorge. Der wichtigste Vorteil ist natürlich der Steuervorteil. Im Gegensatz zu den meisten Anlageformen ist die Fondsgebundene Lebensversicherung von der Einkommensteuer und natürlich auch von der KEST befreit. Wichtig ist auch zu erwähnen, je höher die Ertragsmöglichkeit ist, desto höher ist auch das Verlustrisiko.

Haben sich die Ansprüche der Kunden seit der Finanzkrise gewandelt?
Natürlich ist ein Wandel spürbar. Schon alleine die seit einiger Zeit andauernde schwierige Kapitalmarktsituation bewirkt, dass die Kunden vorsichtig geworden sind.  Wie aktuelle Studien wiederholt beweisen, ist die beliebteste Sparform der Österreich/Innen das konventionelle Sparbuch. Doch die andauernde Niedrigzinsphase lässt die Renditen am Sparbuch bis hin zu einem Realverlust schwinden. Da gilt es das Vertrauen bei Kunden und Beratern in die Kapitalmärkte wieder zu gewinnen. Denn die Fondsgebunden Lebensversicherung bietet durchaus Chancen Renditen zu erzielen. Zudem werden auch einfache und transparente Produkte verlangt. Wobei wir hier aktuell unsere Informationsstrategie stärken, indem wir beispielsweise alle Produktinformationen noch einfacher und kundenfreundlicher gestalten. ?

Bei den AssCompact Awards findet sich FinanceLife immer wieder auf dem Siegerbild: Was ist das Erfolgsrezept?
Serviceleistung und hohe Kompetenz sind sicherlich eines Teil des Erfolgskonzepts, deren hohen Standard wir auch durch die Anbindung an den UNIQA Konzern  halten und ständig verbessern. Zudem arbeiten wir mit einer hoch motivierten Mannschaft, die zu einem Großteil schon seit Gründung des Unternehmens der UNIQA FinanceLife dabei ist. Mit diesen Faktoren können wir die Ansprüche der Kunden und Berater erfüllen. Ein weiterer Erfolgsfaktor sind sicherlich die innovativen bedarfsorientierten Produkte die wir anbieten. Hier kann jeder Kunde sein auf den individuellen Bedarf zugeschnittenes Produkt finden.?

Welche Ziele haben sie noch?

Wichtig ist mir in meiner Position, für jedes Aufgabengebiet, welches in meiner Verantwortung liegt, das Beste zu geben und mich jeder Herausforderung zu stellen - und dabei nie zu vergessen auch „Mensch“ zu bleiben.


„Zahlen und Fakten, lassen im Gegensatz zum geschrieben oder gesprochenen Wort viel weniger Freiraum für Fehlinterpretationen und Missverständnisse.“
„Ich bin davon überzeugt, dass die Basis eines Erfolgs im Berufsleben in erster Linie vom Interesse abhängt.“
„Mehr denn je fasziniert mich die Versicherungswirtschaft - schon alleine aufgrund der Bandbreite der Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen, die sich in dieser Branche anbieten.“