ABW Logo
austrian-business-woman-isabella-reichl

Mag. Isabella Reichl, Austrian Airlines: Charme-Offensive über den Wolken

Isabella Reichl verantwortet Brand Management und Marketing Kommunikation bei Austrian Airlines. Reichl im Austrian Business Woman-Talk über die Marke Austrian Airlines, aktuelle Kampagnen und Ziele und was man für eine Karriere wie die ihre mitbringen muss.

Was zeichnet Austrian Airlines aus?

Wir sind seit 60 Jahren der National Carrier, wir feiern nächstes Jahr unseren Erstflug nach London im Jahr 1958, bringen somit eine Menge an Erfahrung und Entwicklung mit. Wir haben Allianzen mitgegründet und sind heute in einer der besten Flugallianzen, der STAR Allianz und Member der größten europäischen Airline Gruppe, der Lufthansa Group. Wir haben den Flughafen Wien zu einem internationalen Transferflughafen gemacht, mit einem sensationellen Umsteigekomfort und waren Pioniere im Aufbau der Strecken zwischen Wien und den osteuropäischen und CEE Ländern. Aber was uns wirklich auszeichnet ist, dass wir unser Kundenangebot für den österreichischen Kunden aber auch für Touristen, die nach Österreich kommen, stetig ausgebaut haben.

Wie „vermarktet“ man eine solche Marke, was sind die Assets?

Unsere Markenwerte sind eben genau diese, österreichische Gastfreundschaft mit Charme, Kompetenz und Erfahrung im Flugbetrieb und das persönliche Kundenservice. Gott sei Dank sind das Land und somit auch die Markte Österreich im Ausland auch dafür bekannt. Das hilft natürlich eine Marke wie Austrian Airlines genau mit diesen Attributen bekannt zu machen. Der Kunde ist sehr individuell geworden, je nach Reisemotiv, hat er auch andere Wünsche und Bedürfnisse. Trotz der Digitalisierung, die absolut notwendig ist, kümmern wir uns auch persönlich und individuell um unseren Fluggast. Unser Bodenpersonal und unsere Flugbegleiter wie auch Piloten sind unsere besten Markenbotschafter.

Gibt es gerade eine aktuelle Kampagne?

Aktuelle laufen viele Kampagnen in Europa, vorwiegend in der DACH Region aber auch in den USA, China bzw. Honkong und im Iran. Diese Kampagnen sind Bekanntmachungskampagnen für unsere neuen Strecken Los Angeles, Hongkong und Shanghai sowie Isfahan. Im März sind in Europa unsere klassischen Preiskampagnen on air gegangen, es folgen weitere Business Class Kampagnen im Mai. Unsere im Herbst 2016 gelaunchte Imagekampagne „the charming way to fly“ mit dem Motto: Charme ist ansteckend, wird auch kommenden Herbst ein Schwerpunkt sein.

Was ist für dieses Jahr geplant?

Derzeit führen wir gerade Internet an Bord auf unseren Kurz- und Mittelstrecken Flugzeugen ein, der Airbusflotte. Dazu gibt es eine breite und umfassende Kommunikation an unsere Kunden. Ein weiteres sehr wichtiges Ziel ist der Ausbau der digitalen Kommunikation, wir investieren momentan in dieses Projekt und bauen die individuellen und persönlichen Kundenkontakte für diverse digitale Kundenkanäle aus.

Was umfasst ihr Aufgabenbereich?

Mein Aufgabenbereich umfasst die Markenstrategie und das Markenmanagement sowie das Uniformdesign, die Werbelinie und das gesamte Ausrollung der ATL und BTL Kampagnen weltweit, also die klassischen Marketingpläne pro Land. Des Weiteren das Dialog- und Content-Marketing und die Social Media Strategie für Austrian Airlines.  Aber auch Marketingkooperationen mit Flughäfen und Tourismusbüros, auch das klassische Sponsoring, sowie das vermarkten unserer eigenen Werbeflächen im Bordmagazin und das Ambientgeschäft. Die gesamte Kundenmarktforschung  mit den klassischen Kundenzufriedenheitsmessungen aber auch NPS Messungen und Consumer Insights sowie den Bereich der Kundendatenanalyse. Last but not least die Kundenbindung durch unser Vielfliegerprogramm Miles & More.

Was muss man eigentlich für eine Karriere wie die ihre mitbringen, verraten sie uns das Geheimnis ihres Erfolgs?

Immer am Ball bleiben, unsere Welt entwickelt sich sehr rasch, insbesondere im digitalen Bereich. Flexibel bleiben, unsere Airline Branche ist sehr volatil und auch sehr abhängig vom politischen und wirtschaftlichen Ereignissen sowie auch von Naturereignissen – Marketingpläne müssen oft angepasst werden.

Welchen Karrieretipp haben Sie für junge Frauen?

Sich selber immer treu bleiben und damit authentisch. Es ist nicht notwendig „Männereigenschaften“ zu imitieren. Es ist besonders wichtig für sich selbst eine Nische finden, in der man(frau) gut ist. Die Karriere sollte man nicht erzwingen, die kommt auch ein wenig von selbst.

Zur Person:

Isabella Reichl, ist seit 1989 bei Austrian Airlines. Ihr Weg führte sie von der Flugplanung für das Westeuropa-Streckennetz in den Sales Bereich, wo sie die Leitung des Allianzverkaufs übernahm und dann als Area-Manager für das Verkaufsgebiet Westeuropa verantwortlich war. Mit dem Allianzwechsel zu STAR übernahm Sie die Leitung des  Miles & More Programms der Austrian Airlines. Seit 2009 ist sie als Marketing Director für die Führung und Weiterentwicklung der Marke Austrian Airlines inklusive Uniformen verantwortlich. Seit 1. Januar 2016 leitet Isabella Reichl das Brand Management und die Marketing Kommunikation bei Austrian Airlines.

Foto: Austrian Airlines