ABW Logo
obs20160112obs0018

Mag. Gerlinde Rogatsch ist neue Regional-managerin der Humanocare-Betriebe

Mit Mag. Gerlinde Rogatsch verstärkt eine Frau mit exzellenten Kenntnissen des Gesundheits- und Sozialsystems das Team der Humanocare. Sie übernimmt ab sofort die Funktion der Regionalmanagerin der Humanocare-Betriebe für Pflege und Rehabilitation in der Region Österreich Nord – Salzburg und Oberösterreich. In dieser Funktion ist sie für das Management und die geschäftliche Weiterentwicklung der Humanocare in dieser Region zuständig. Zu ihrem Verantwortungsbereich zählen dabei einerseits die Geschäftsführung des Gunther-Ladurner Pflegezentrums, einer gemeinnützigen gemeinsam mit der SALK betriebenen Pflegeeinrichtung mit 88 Betten am Gelände der Christian Doppler Klinik. Die Schwerpunkte liegen hier bei allgemeinen neurologischen und demenziellen Erkrankungen sowie Multiple Sklerose und Wachkoma.

Andererseits gehören zu ihrem Aufgabenbereich die Geschäftsführung der Humanocare Rehab-Einrichtungen. Die NeuroCare Rehaklinik Salzburg ebenfalls am Gelände der CDK und in unmittelbarer Nähe zur Neurologischen Abteilung der Universitätsklinik Salzburg ist auf neurologische Rehabilitation in direktem Anschluss an den Akutaufenthalt spezialisiert. Die ambulante Rehab Salzburg am Kapuzinerberg ist in den Räumlichkeiten des UKH untergebracht und auf Wirbelsäulen-Rehabilitation ausgerichtet.

Mag. Gerlinde Rogatsch, 50, hat von April 2004 bis Februar 2015 als Klubobfrau die ÖVP-Fraktion im Salzburger Landtag geführt und hatte auch die Rolle der Gesundheitssprecherin inne. Nach ihrem Ausscheiden aus der Politik war sie als Expertin für Gesundheitsfragen im Gesundheitsressort bei LH-Stv. Dr. Christian Stöckl tätig. Zu ihren Hauptaufgaben gehörten unter anderem strategische und organisatorische Planung von Projekten im Gesundheitswesen, darunter das Vorantreiben der Spitalsreform.

Foto: ÖVP