ABW Logo
austrian-business-woman-isabella-krumhuber

Österreichischer Agrarverlag holt sich Isabella Krumhuber für den Bereich Verlagsmarketing

Isabella Krumhuber (43) kehrt in die Medienbranche zurück: Beim Österreichischen Agrarverlag zeichnet sie als Teamleiterin Verlagsmarketing künftig für die Publikums- und Fachmagazine verantwortlich, deren Profil sie am Markt schärfen und Synergien innerhalb des Medienhauses fördern wird.

Im Österreichischen Agrarverlag erscheinen die Special-Interest-Titel: „GENUSS.Magazin“, „wein.pur“, „Pferderevue“, „REISEN“, „GARTEN+HAUS“ und die Jagdzeitschrift „St. Hubertus“. Neu gelauncht wurden heuer: „Sabines Gartenparadies – die Frauenzeitschrift für den grünen Daumen“ und das erste österreichische Anglermagazin „Fangfrisch“. Im Fachmagazinbereich deckt der Österreichische Agrarverlag die Land-, Forst- und Holzwirtschaft sowie die Lebensmittelwirtschaft ab. In ihrer neuen Position berichtet die Vollblut-Kommunikatorin an Verlagsleiter Winfried Eberl.

„Isabella Krumhuber bringt Kompetenz aus Medien- und Auftraggeberseite und strategischen Weitblick zum Österreichischen Agrarverlag mit. Sie wird die nachhaltige Positionierung unserer Medien vor allem in der Kombination Print und Online weiter ausbauen und die Markenwelt stärker in der werbetreibenden Wirtschaft und bei unseren Zielgruppen verankern“, begrüßt Eberl die neue Teamleiterin.

„Die bodenständig verankerte Themen- und Markenwelt des Österreichischen Agrarverlags steht für nachhaltige Werte in Zeiten der digitalen Selbstüberholung. Gemeinsam mit einem großartigen Team werden wir diese ansprechende Medienvielfalt neuen Zielgruppen zugänglich machen und mit sanften Innovationen das Markenprofil noch weiter schärfen“, so Krumhuber zu ihrer neuen Aufgabe.

Über Isabella Krumhuber

Isabella Krumhuber hatte von 1995 bis 2000 die Leitung der Bereiche Werbung und Produktion im politischen Sektor über, bevor sie als Worldwide Advertising Manager für den Kommunikationsauftritt der von Niki Lauda gegründeten Fluglinie Lauda Air verantwortlich zeichnete. 2002 stieg sie im echo medienhaus ein, wo sie ab 2007 als Geschäftsführerin der Werbeagentur echokom und in weiterer Folge der echo event fungierte, die Großveranstaltungen wie erste bank vienna night run, X-Cross-Run, Kriminacht im Wiener Kaffeehaus, Eine STADT. Ein BUCH., Christmas in Vienna oder 133er Awards konzipiert und umsetzt. 2013 wechselte sie zu DocLX, Österreichs führender Event-Agentur mit touristischem Schwerpunkt, wo sie den New Business- und Produktionsbereich verantwortete. Zuletzt war sie Projektleiterin des Wiener Wiesn-Festes und zeichnete für die operative Organisation und Abwicklung der Großveranstaltung mit über 300.000 Besuchern verantwortlich.

Foto: Archiv/leisure communications