ABW Logo
austrian-business-woman-sabine-moeritz-kaisergruber

Sabine Möritz-Kaisergruber erste BiVÖ-Präsidentin

Die Produzenten und Vertreiber von Biosimilars haben eine neue Interessensvertretung: Im April 2016 wurde in Wien der Biosimilarsverband Österreich (BiVÖ) gegründet. Gründungsmitglieder sind die Unternehmen A-Med, Astro-Pharma, ratiopharm, Sandoz und STADA. Dr. Sabine Möritz-Kaisergruber wurde einstimmig vom Vorstand als Präsidentin gewählt. Als eines der wichtigsten Ziele ihrer Präsidentschaft nennt Möritz-Kaisergruber die Schaffung von nachhaltigen Rahmenbedingungen für moderne Biotech-Arzneimittel nach Patentablauf. Mit Hilfe von Biosimilars kann das Gesundheitssystem nachhaltig und mit höchster Arzneimittelqualität entlastet werden.

Dr. Sabine Möritz-Kaisergruber, 1963 geboren, ist erste Präsidentin des Biosimilarsverbandes Österreich. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Möritz-Kaisergruber verfügt über 25 Jahre Führungserfahrung in namhaften internationalen und nationalen Pharmaunternehmen. 2004 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann, Mag. Helmut Kaisergruber, ein eigenes pharmazeutisches Unternehmen, die Firma Astro Pharma, welche seit 2008 erfolgreich Biosimilars in Österreich vertreibt.

Ihre berufliche Laufbahn startete Möritz-Kaisergruber in den USA als Int. Management Trainee, Product Manager und als Marketing Planning Associate bei Eli Lilly. Später wechselte sie zu Lilly Österreich, wo sie als Personnel Representative für Osteuropa und für Marketingagenden zuständig war. Beim Pharmaunternehmen Schering Wien zeichnete Sabine Möritz-Kaisergruber für den Bereich Diagnostika und Spezialprodukte verantwortlich, bevor sie bei Sopur Medizintechnik die Leitung für den Vertrieb Österreich übernahm. Sie hat ein Doktorat in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien und einen Master der Thunderbird American Graduate School of International Management, Arizona.

Biosimilarsverband Österreich

„Die bevorstehenden Patentabläufe vieler Biotech-Arzneimittel werden dazu führen, dass neben den bestehenden Biosimilars-Anbietern weitere Unternehmen Biosimilars entwickeln und auf den Markt bringen werden“, so Möritz-Kaisergruber: „Mit der Gründung des Biosimilarsverbandes Österreich bieten wir für Unternehmen eine Plattform zur Zusammenarbeit und suchen gemeinsam den Dialog mit politischen Vertretern, Verschreibern und Kostenträgern. Wir wollen Bewusstsein dafür schaffen, dass durch den Einsatz von Biosimilars, bei gleichbleibender Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität, große Einsparungen möglich sind.“

Foto: SMK/Stephan Huger