ABW Logo
susanne-koll-kopie

Susanne Koll, CEO Omnicom Media Group Austria, im Austrian Business Woman-Gespräch

Susanne Koll über Erfolgsfaktoren, Erreichtes und Angestrebtes und warum man durch Hierarchiedenken die besten Ideen verpassen könnte.

Wie lief es vergangenes Jahr für ihr Unternehmen?

Wie auch die letzten Jahre, sind wir mit unserem Ergebnis sehr zufrieden. Dieses lässt sich natürlich in Zahlen definieren, aber darum geht es nicht immer. Wir hatten ein Jahr voller Innovationen, toller Ideen gehabt und unsere sehr hohe Kundenzufriedenheit bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Für ein Service orientiertes Geschäftsmodel, ist dieses das höchste Gut und ich bin meinen Mitarbeitern/Kollegen für Ihren Ideenreichtum, Flexibilität und Einsatz sehr dankbar.

Was sind ihre Ziele für heuer?

Onwards and up. Noch nie gab es für eine Mediaagentur so viele Möglichkeiten sich neu zu orientieren und seine Angebotspalette zu erweitern. Besonders die Möglichkeiten in der digitalen Welt waren noch nie so facettenreich (und ja, manchmal überwältigend) wie heute. Wir sind schon lange über den Punkt hinaus, dass wir einfach nur Werbefläche kaufen. Wir leben in einer Welt, wo der Konsument und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen und die Kommunikation mit ihm daher ständig angepasst werden muss. CONVERSION und nicht ausschließlich Reichweite ist somit die neue Messlatte. Wir lernen daher täglich und passen uns auch somit „täglich“ an. Das bedeutet jedoch auch, dass unsere Mitarbeiter ein sehr hohes Maß an Neugier, Flexibilität und Mut mitbringen müssen, denn was letztes Mal „funktioniert“ hat, ist heute keine Erfolgsgarantie mehr. Es ist eine sehr spannende Zeit und ich persönlich genieße jeden Tag!

Was macht eine erfolgreiche Mediaagentur aus? Worauf führen sie ihre Erfolge zurück?

Innovationskraft, Flexibilität und Mut. Den Mut zu haben, einfach mal Dinge auszuprobieren und auch aus Rückschlägen zu lernen

Was sind aktuell die größten Herausforderungen?

Flexibilität, Innovationskraft und Mut, kann man nicht erzwingen. Die Herausforderung ist daher, das ganze Team mitzunehmen und immer ein offenes Ohr zu haben. Wer in dieser Zeit noch zu hierarchisch denkt, verpasst viele Möglichkeiten. Denn die besten Ideen kommen durch einfache Gespräche/Diskussionen beim Kaffee holen und da ist es ganz egal, ob man mit einem Berufseinsteiger oder mit einem erfahrenen Mitarbeiter spricht. Das Geheimnis liegt in der richtigen Mischung von „jugendlicher“ Neugier und Erfahrung. 

ZUR PERSON

Seit 2010 ist Susanne Koll CEO der Omnicom Media Group Austria. Davor war die gebürtige Hamburgerin bereits 15 Jahre für die OMG Omnicom Media Group tätig – mit Stationen in Chicago, New York und fünf Jahre in London als Verantwortliche für 15 Märkte im CEE-Raum. Die Omnicom Media Group Austria gehört zu einer weltweit führenden Kommunikations-, Werbe- und Marketingdienstleistungsgruppe.

Foto: Omnicom