ABW Logo
dsc1037e-bearbeitet-kopie

Sie ist seit rund zehn Jahren Marketingchefin von Ankerbrot: Silvia Blahacek im ABW-Talk über ihre Karriere

„Die prägendsten Erinnerungen, von denen ich bis heute profitiere, habe ich an meine Anfangsjahre. Egal ob als Verkäuferin im Spielwarengeschäft im Umgang mit den Kunden oder als Praktikantin, die in Aufsichtsratssitzungen Protokoll führen durfte. Ich bin dankbar für jede Erfahrung und glaube, man sollte möglichst vieles einmal selbst gemacht haben um den Blick für das Gesamte zu behalten“, sagt Silvia Blahacek über ihre ersten Berufserfahrungen. Heute ist sie Marketingleiterin von Ankerbrot, gestartet hat sie ihre Karriere allerdings auf der Agenturseite. „Nach drei Jahren Mediaagenturerfahrung neben dem Studium (Fachhochschule für Marketing & Sales) kamen weitere drei Jahre bei der Kreativagentur CCP, Heye dazu. Ein gutes Rüstzeug und viele wertvolle Einblicke für den Wechsel auf Kundenseite zu Ankerbrot“, sagt Blahacek.

Vielfältig

Ihr Aufgabenbereich bei Anker ist vielfältig. „Als Kommunikationsverantwortliche für Ankerbrot umfasst mein Aufgabenbereich neben dem klassischen Werbeauftritt auch den optischen Auftritt bei Filialen und im Handel. Dazu gehört das Packaging-Design, aber auch das Entwickeln von Verkaufsstrategien mit und für den Kunden. Sowohl im klassischen Kommunikationsbereich als auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit ist mein Anspruch, die Marke den strategischen Parametern gemäß weiterzuentwickeln und erfolgreich zu positionieren.“

In die Zukunft führen

Und ihre Arbeit macht ihr Spaß: „Anker gehört zu den drei bekanntesten Wiener Marken. Diese bedeutsame, traditionsreiche Marke erfolgreich in die Zukunft zu führen, ist eine wunderschöne Aufgabe, die ich seit mittlerweile zehn Jahren jeden Tag aufs Neue mit Begeisterung ausführe.“ Die Herausforderungen im Backwarenmarkt sind vielfältig: „Der Backwarenmarkt ist derzeit extremen Veränderungen unterworfen. Neue Mitbewerber kommen laufend auf den Markt, Konsumgewohnheiten ändern sich stetig – das Tempo hier ist enorm. Was gestern gut und richtig war, kann morgen schon wieder überholt sein. Ich denke aber, dass mir dieses Tempo liegt, da ich sportliche Herausforderungen mag.“

Extrem strukturiert

Silvia Blahacek hat nicht nur einen Top-Job, sie ist auch Mutter, ihr Terminplan ist straff. „Nachdem ich als Jungmama versuche, meine Aufgaben möglichst in 25 Stunden pro Woche zu bewältigen, ist bei mir alles extrem gut durchstrukturiert. Von den Terminen bis hin zu den Kaffeepausen. Meine Kollegen und Geschäftspartner sind, denke ich, schon daran gewöhnt, dass ich immer am Sprung zur nächsten Aufgabe bin.“

Mit Respekt, Beharrlichkeit und Leidenschaft

Was muss man für eine Karriere wie die Ihre mitbringen muss? Für Blahacek persönlich sind es die drei Komponenten Respekt, Beharrlichkeit und Leidenschaft. „Respekt und Achtung vor der Aufgabenstellung sowie den Menschen, die mit mir gemeinsam tagtäglich an der Zielerreichung arbeiten. Beharrlichkeit für die Dinge, von denen man überzeugt ist, nach dem Motto, „Es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt.“ Wenn meine Leidenschaft für eine Sache vorhanden ist, ist keine Hürde zu groß und reicht meistens auch dafür, das ganze Team damit zu infizieren.“