ABW Logo

Mag. Klaudia Kopeinig: Teamfähigkeit ist wichtig

Welche spannenden Aufgaben hält Ihre Tätigkeit als Marketingleiterin bei Vonwiller Österreichische Qualitätsmühlen für Sie bereit?
Nachdem ich nicht nur Marketingleiterin, sondern gleichzeitig auch Vertriebsleiterin Paketmehl bin, habe ich ein sehr umfangreiches Aufgabengebiet. Neben der strategischen Planung, 360 Grad Marketing, Marktforschung, Marktanalyse, Trendbeobachtung für unsere Paketmehlmarken, bin ich auch für das B2B Marketing der Vonwiller Österreichischen Qualitätsmühlen und den Vertrieb des Paketmehls zuständig. Unterstützt werde ich dabei von einem großartigen Team, das aus zwei Key Account Managern und einer Junior Productmanagerin besteht. Da wir ein kleines Team sind, betreue ich  unsere Kunden REWE und Spar persönlich.

Sind Sie beruflich angekommen?
Für so erfolgreiche Marken wie Fini’s Feinstes oder Farina zu arbeiten ist für einen Marketeer wie ein Lotto Jackpot. Mein Job bringt mir jeden Tag neue und interessante Herausforderungen, die ich nicht missen möchte. Im Moment bin ich genau da, wo ich sein möchte.   ?

Hatten Sie als Mutter jemals Probleme, Beruf und Familienleben zu managen bzw. Angst davor, dass eins von beiden zu kurz kommen könnte?
Wenn sie mich spontan fragen Nein.  Nachdem für mich immer feststand, dass ich trotz Kindern wieder voll berufstätig sein möchte, habe ich mich schon früh um die Betreuung wie Kindergartenplatz, Schule, Hort und Babysitter gekümmert. Natürlich ist es eine große organisatorische Herausforderung, die oftmals mit viel Kreativität gelöst wird. Meine größte Hilfe dabei ist aber mein Mann, mit dem ich mir die Verantwortung für die Kinderbetreuung teile und der auch viel Organisatorisches übernimmt. Ohne ihn würde vieles nicht so problemlos klappen und nur so kann ich mich 100% auf meine Arbeit konzentrieren. Natürlich gibt es Momente, in denen ich ein schlechtes Gewissen habe, z.B. wenn es mal später wird oder bei der Hausaufgabe die Babysitterin helfen muss. Für Kindergarten- oder Schulveranstaltungen der Kinder nehme ich mir aber immer Zeit, egal, wie viel ich zu tun habe.