ABW Logo
Birgit Cserny_Foto_VERBUND_Oliver Gast Kopie

Mit der Kraft des Windes

Wie kamen sie zum Verbund?
Ich startete meine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Betriebswirtschaft im Bereich Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, was mir die Möglichkeit bot, viele Branchen und Unternehmen näher kennen zu lernen. Danach wollte ich stärker ins operative Geschäft einsteigen und bewarb ich mich bei Verbund, Österreichs führendem Stromunternehmen. Mehr als 80 Prozent der Erzeugung von Verbund stammen aus erneuerbaren Energien, wer kennt nicht das Speicherkraftwerk Kaprun oder die Kraftwerke an der Donau? Die Verbindung von Technik mit meinem betriebswirtschaftlichen Know-How hat mich schon immer fasziniert.

Sie sind seit langem in der E-Wirtschaft und für Verbund tätig: Was fasziniert sie an dieser Branche und am Unternehmen?
Meine ersten Erfahrungen bei Verbund sammelte ich in der Revision. Dort lernte ich sehr schnell das gesamte Unternehmen kennen. Als Assistentin des Vorstandes bekam ich Einblick in die Unternehmensstrategie und den europäischen Strommarkt mit seiner hohen Komplexität. Strom ist ein Massenprodukt, das jeder benötigt, oft ist uns gar nicht wirklich bewusst, wie abhängig unser tägliches Leben vom Strom ist. Strom ist damit für die Gesellschaft sehr wertvoll und ein wesentlicher Faktor für die Volkswirtschaft. Dies birgt natürlich auch immer eine politische Komponente. Die verschiedenen Aspekte machen die Arbeit in unserer Branche sehr reizvoll. Ein weiterer wesentlicher Faktor für mich ist die Möglichkeit, bei der Erzeugung von Strom einen zentralen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Verbund steht europaweit für die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien.

Welche waren die zentralen Entwicklungen in dieser Zeit?
Im Jahr 2007 hat sich Verbund dazu entschlossen, neben dem bereits sehr etablierten Erzeugungsportfolio Wasserkraft in die Stromerzeugung aus Windkraft zu einzusteigen. Dieses weitere Standbein sollte von null weg in einer eigenen Tochtergesellschaft aufgebaut werden. Diese sehr schöne Herausforderung habe ich gerne angenommen, denn der Aufbau einer neuen Organisationseinheit mit einer nachhaltigen Technologie hat mich schon immer gereizt und interessiert.

Wo liegen die Schwerpunkte der Verbund Renewable Power?
Der Schwerpunkt der Tätigkeit der Verbund Renewable Power liegt eindeutig im Bereich der Windenergie. Wir bilden einen Großteil der Wertschöpfungskette ab – von der Projektierung von Windparks über den Bau der Anlagen bis hin zum Betrieb. Das Ziel ist die Erzeugung von Strom aus erneuerbarer Energie mit der effizientesten Technologie, die am Markt verfügbar ist. Mit einer installierten Leistung von rund 400 MW in den Ländern Österreich, Deutschland, Rumänien und Bulgarien zählen wir heute zu den größten Windparkbetreibern Österreichs.

ZUR PERSON
Birgit Cserny studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Bereits während ihrer Schulzeit (Handelsakademie) und während des Studiums arbeitete sie im Bereich Vertrieb, Rechnungswesen, Lohnverrechnung. Nach dem Studium war sie für PriceWaterhouseCoopers tätig, später für die Mag. Ehrenböck Wirtschaftstreuhand-GmbH. Seit 1998 ist Birgit Cserny beim Verbund, zuerst im Bereich Konzernrevision, ab dem Sommer 1999 als Assistentin des Generaldirektors. 2002 übernahm sie auch die Geschäftsführung der Verbund-BeteiligungsgmbH und zeichnete für nicht vollkonsolidierte Beteiligungen des Verbund sowie internationale Beteiligungen, für den Bereich Nachhaltigkeit und den Bereich Strategie verantwortlich. Seit Herbst 2007 ist die Niederösterreicherin Geschäftsführerin der Verbund Renewable Power GmbH.