ABW Logo
austrian-business-woman-lidl

Zum vierten Mal in Folge: Lidl Österreich als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Die Mitarbeiter haben gewählt: Bei der offiziellen Verleihung am 15. März im Wiener Palais Liechtenstein wurde Lidl Österreich als bester Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet. Erstmals belegte der Salzburger Lebensmittelhändler den 1. Platz in der Kategorie XL und bestätigt damit den Erfolg der letzten Jahre.

Nach drei Auszeichnungen in Folge konnte Lidl Österreich das Ergebnis heuer sogar noch toppen: Mit dem 1. Platz ist Lidl Österreich der beste Arbeitgeber Österreichs in der Kategorie XL. Auch heuer wurden 500 Mitarbeiter von Lidl Österreich anonym befragt. Das unabhängige „Great Place to Work“-Institute hat die Ergebnisse anschließend objektiv analysiert. Das Resultat: Die Lidl-Mitarbeiter haben ihrem Arbeitgeber erneut ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt.

Dank gilt dem ganzen Team

„Diese Auszeichnung widmen wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam haben wir uns heuer noch einmal verbessert. Das ist eine super Teamleistung!“, so Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Das bestätigt auch Christian Putz, Leiter Personal bei Lidl Österreich: „Das Ergebnis zeigt, dass die Kolleginnen und Kollegen mit uns als Arbeitgeber zufrieden sind. 90 Prozent aller Befragten sind stolz darauf, was wir gemeinsam leisten. Das freut uns natürlich!“

Familienfreundlicher Arbeitgeber

Lidl Österreich kümmert sich ganz bewusst und intensiv um seine Mitarbeiter. Erst Anfang März wurde beispielsweise der Mindestlohn erneut angehoben. Die aktive Betreuung der Mitarbeiter hat einen sehr hohen Stellenwert im Unternehmen: Ein offener, wertschätzender Umgang miteinander und eine Führungskultur auf Augenhöhe sind selbstverständlich. Lidl Österreich hat sich daher bereits im letzten Jahr entschieden, am Audit „berufundfamilie“ teilzunehmen, einer Initiative des Familienministeriums. Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin hat den heimischen Lebensmittelhändler im vergangenen November mit dem staatlichen Gütezeichen für familienfreundliche Personalpolitik ausgezeichnet. Es geht dabei allen voran um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Die sogenannte Work-Live-Balance rückt immer stärker in den Fokus. Bei vielen berufstätigen Menschen steht daher nicht mehr die Bezahlung ganz oben. „Nur wer in seinem Privatleben mit Familie, Freunden oder Hobbys Ausgleich findet, hat auch die Energie, im Beruf sein Bestes zu geben. Davon sind wir überzeugt!“, so Christian Schug.

Lidl Österreich kümmert sich um seine Mitarbeiter:

  • Mindestlohn von 10,50 bzw. 11,50 pro Stunde => mindestens 5% und bis zu 25% über Kollektivvertrag
  • Minutengenaue Zeiterfassung
  • Überdurchschnittliche Bezahlung
  • Individuelle Aus- und Weiterbildung
  • Monatliche Mitarbeiter-Rabatte
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Teilzeitmodelle
  • Möglichkeit für ein Sabbatical
  • Möglichkeit eines Papa-Monats
  • Aufwertung der Filialleiter-Position durch individuelle Weiterbildungsprogramme
  • Dienstauto für alle Filialleiter
  • Mitarbeiterbefragungen, Vorschlagswesen und Ideenwettbewerbe
  • Besondere Berücksichtigung von Mitarbeiter-Bedürfnissen im Filialbau
  • Lebendige interne Kommunikation mit allen MitarbeiternF

Foto: photonews.at/Georges Schneider