ABW Logo
austrian-business-womangovtechpioneers-stagebarbara-mucha-media

GovTech.Pioneers: Startup LogSentinel wurde zum Gewinner gekürt

LogSentinel wurde jetzt im Wiener Rathaus zum Gewinner von GovTech.Pioneers gekürt. Das bulgarisch-niederländische Startup bietet Behörden eine Lösung, die vertrauliche Informationen ihrer BürgerInnen in einer privaten Blockchain sichert. Dadurch wird sichergestellt, dass Daten geschützt und nicht manipuliert werden - eine weltweite Gefahr für Behörden und Organisationen auf nationaler und multinationaler Ebene.
                                                                           
Oder, wie es Anton Gerunov, Chief Operations Officer von LogSentinel, in seinem abschließenden Pitch zusammenfasste: "Wir sind die Hüter der Wahrheit in der Blockchain!"
"Es ist nicht nur eine ausgefallene Technologie, sondern löst sie auch ein Problem, dessen Implikationen sich Behörden sehr bewusst sind", sagte Jury-Mitglied und Urban Us Partner Stonly Baptiste bei der Bekanntgabe des Gewinners. "Cyberkriminalität ist ein großes und wachsendes Problem für Behörden, und es ist an der Zeit, eine neue Lösung in diesem Bereich vorzulegen."
"InnovatorInnen und Pioniere von Chile bis Japan, den USA, Frankreich und Großbritannien haben sich in Wien getroffen, um mit über 80 ausgewählten Startups von Indien bis Ungarn kollaborative Innovationsansätze zu erkunden", sagt Oliver Csendes, CEO von Pioneers.
„Pioneers bietet InnovatorInnen und GründerInnen mit unseren Veranstaltungen eine Plattform, ihre Technologien vorzustellen und die ihnen Zugang zu Kapital und EntscheidungsträgerInnen von etablierten Unternehmen gibt. Unser Ziel ist es, die richtigen Menschen zusammen zu bringen und neue Geschäftsbeziehungen zu fördern. Damit uns das gelingt, setzen wir auf unser Match & Meet Tool. Denn der persönliche Kontakt ist es, der am Ende bleibt.”  
LogSentinel  hat nun einen festen Startplatz als eines der Pioneers500 Startups beim Flagship Event Pioneers ’19, und wird Anfang Mai (9. und 10. Mai 2019) in der Wiener Hofburg vor 2,500 TeilnehmerInnen um den Pioneers Challenge Award pitchen. Ebenfalls gewinnen sie eine Reise nach New York, um die LeiterInnen des URBAN-X Accelerators zu treffen.
LogSentinel qualifizierte sich für das Finale nach dem Sieg im Cyber Security Pitching Track. Weitere Finalisten waren CivilCops (Citizen Collaboration Track), SimLab (EdTech Track) und Avokaado (Open Govtech Track). Die 16 ‘Pitching Startups’ aus Indien, Estland, Großbritannien und Frankreich wurden von Hand selektiert, um ihre Technologien bei GovTech.Pioneers zu präsentieren. Über 270 Startups haben sich für die Veranstaltung beworben.
GovTech.Pioneers wird vom Bundesrechenzentrum, STARTeurope, dem IÖB (innovationsfördernde öffentliche Beschaffung), dem Bundesministerium für Finanzen, der Stadt Wien, Digital City Wien, Urban Innovation Vienna, der Wirtschaftsagentur Wien, dem Bundesministerium für Digitales und Wirtschaftsstandort und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie unterstützt.
Foto: Sebastian Kreuzberger
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen