ABW Logo
obs20180919obs0004layout

FHWien der WKW verleiht vier Mitarbeiterinnen den Titel „FH-Professorin“

Die FHWien der WKW hat vier Mitarbeiterinnen den Titel „Fachhochschul-Professorin“ verliehen. Ing. Mag. (FH) Michael Heritsch, MSc, CEO der FHWien der WKW, überreichte Beate Huber, Sieglinde Martin, Ann-Christine Schulz und Daniela Süssenbacher die Urkunden bei einer Feier am Freitag, dem 14. September 2018. Zu diesem Anlass hatten sich neben zahlreichen KollegInnen auch Angehörige der Geehrten an der auf Management & Kommunikation spezialisierten Fachhochschule eingefunden. Die Festrede hielt ao. Univ.-Prof. i. R. Dr. Roland Burkart vom Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien.

Die Zuerkennung des Titels „Fachhochschul-Professorin“ erfolgt anhand strenger Vergaberichtlinien durch den Beschluss der Generalversammlung und des Beirats der FHWien der WKW nach Prüfung durch das Kollegium und die Geschäftsführung. Die Voraussetzungen umfassen ein Doktorat, den Nachweis von praxisnahen Forschungsaktivitäten sowie von definierten Leistungen in der Lehre und Weiterbildungen.

„In Forschung und Lehre gleichermaßen kompetente MitarbeiterInnen sind für eine erfolgreiche Fachhochschule zentral“, so Michael Heritsch, CEO der FHWien der WKW. „Die Verleihung des Titels einer FH-Professorin würdigt die Verdienste, die sich die vier Kolleginnen um unsere Fachhochschule erworben haben.“

FH-Prof.in Mag.a Dr.in Beate Huber

FH-Prof.in Mag.a Dr.in Beate Huber ist seit 2004 an der FHWien der WKW tätig. Sie leitet die Abteilung Academic Affairs mit den Bereichen Qualitätsmanagement, Study Services, Schreibzentrum und Kompetenzzentrum E-Learning. Zusätzlich ist sie seit 2012 Leiterin des Kollegiums und wurde heuer für die Funktionsperiode 2018-2021 wiedergewählt. Vor ihrer Tätigkeit an der FHWien der WKW sammelte sie 15 Jahre Erfahrungen in unterschiedlichen Positionen der Medien und des Internets. In Ihrer Forschung widmete sie sich Themen aus den Bereichen Wissensmanagement und Unternehmenskultur in Zusammenhang mit Kommunikation sowie E-Learning und digitalen Medien.

FH-Prof.in Mag.a Dr.in Sieglinde Martin

FH-Prof.in Mag.a Dr.in Sieglinde Martin ist seit 2004 an der FHWien der WKW tätig. Sie leitet das Department of Communication mit den Studienbereichen Communication Management, Marketing & Sales Management sowie Journalism & Media Management. Davor sammelte sie 20 Jahre internationale Erfahrungen in leitenden Positionen des Marketings, der Öffentlichkeitsarbeit sowie des Vertriebsmanagements. Neben ihrer Managementtätigkeit forschte sie an der FHWien der WKW zuletzt zum Thema Führungskommunikation in einem komplexitätsbewussten Management der Integrierten Kommunikation in Zeiten von Social Media.

FH-Prof.in Dr.in Ann-Christine Schulz

FH-Prof.in Dr.in Ann-Christine Schulz ist Research Coordinator am Research Cluster SMEs & Family Businesses und Deputy Head of Competence Center for Strategy & Competitiveness an der FHWien der WKW. In ihren Forschungsprojekten widmet sich Ann-Christine Schulz Themen im Bereich Unternehmensstrategie und Corporate Governance. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und in international renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht.

FH-Prof.in Dr.in Daniela Süssenbacher

FH-Prof.in Dr.in Daniela Süssenbacher leitet den Studienbereich Journalism & Media Management am Department of Communication der FHWien der WKW. Als langjährige Bereichsleiterin für Kommunikationswissenschaft, Key Researcher und Studiengangsleiterin war sie in zahlreichen Forschungsprojekten aktiv. Dabei lagen die Schwerpunkte auf Journalismuskulturen, dem Selbst- & Fremdbild des Journalismus sowie der Public-Value-Debatte. Ihre Dissertation an der AAU Klagenfurt trägt den Titel: „Mehr Transparenz für eine Kultur der Verantwortung: Selbst- und Fremdthematisierung des Journalismus am Beispiel der Public-Value-Diskussion“.

Foto: Alexander Müller