ABW Logo
femvital-austrian-business-woman

Wiener Mädchen- und Frauen-gesundheitstage: fem vital 2018 im Rathaus

Das Wiener Programm für Frauengesundheit setzt mit der fem vital, der wichtigsten Gesundheitsmesse für Frauen und Mädchen, am 28. und 29. September einen Akzent in Richtung einer frauengerechteren Gesundheitsvorsorge und -information: neben umfangreichen Informationen ist sogar ein Gesundheitscheck möglich. Einbesonderes Augenmerk wird auf das Thema Body Positivity gelegt, bei dem der gelassenere Umgang mit dem eigenen Körper abseits von Schönheitsidealen im Vordergrund steht. Informationen zu Frauengesundheit, aber auch Wissenswertes rund um das Thema Pflege sowie Showacts und ein Activity Center runden das Programm ab. 

Im Wiener Rathaus stehen an 60 Ausstellungsständen umfangreiche Informationen für Frauen und Mädchen zur Verfügung, Workshops und Vorträge regen zu Diskussionen, zum Mitmachen und Nachdenken an. Ziel der Messe ist es, Besucherinnen aller Altersgruppen über die körperlichen, psychischen, sozialen und ökonomischen Aspekte eines gesunden Lebens zu informieren. Die bekannte Radio-Moderatorin Claudia Stöckl führt durch das abwechslungsreiche Programm und lädt am Samstag im Rahmen der fem vital zu einem Frühstückstalk mit Erfolgsautorin Barbara Eberhard-Pachl. Für die ersten hundert Besucherinnen gibt es ein Croissant zur Begrüßung.

Themen wie Gesundheit, Lebensplanung und -gestaltung, Berufsleben, Partnerschaft und Sexualität, sowie Informationen rund um Schlafstörungen und Ernährungsmythen finden Einzug in die seit 2001 stattfindende Frauenmesse und bieten ein umfassendes und seriöses Angebot. Für interessierten Besucherinnen besteht sogar die Möglichkeit, gleich vor Ort einen Gesundheitscheck zu machen oder sich zum Thema Ernährung beraten zu lassen.

Neben einem rundum informativen Angebot an Frauenthemen, bietet die Messe ausgiebig Spaß und Unterhaltung für ihre Besucherinnen, sowie verschiedenste Showacts: Tanzeinlagen von Frauentanzgruppen, Seniorinnentanz, aber auch Karate und Selbstverteidigungsübungen werden auf der Bühne für Action sorgen. Dabei dürfen die Besucherinnen selbst ebenso das Tanzbein schwingen und beispielsweise ihr Können bei einem Tanzwettbewerb der Tanzschule Chris unter Beweis stellen. Aber nicht nur dabei wird zum Mitmachen eingeladen: im Activity Center gibt es Angebote für Jugend bis Seniorinnen wie Zumba, Yoga, Line Dance oder Qi Gong.

Für sprachliche Barrierefreiheit ist ebenfalls gesorgt: gehalten werden diverse Vorträge nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Farsi, Arabisch und Türkisch. Außerdem wird ein/e Gebärden-Dolmetscher/in vor Ort sein, um das Programm auf der Hauptbühne zu übersetzen. Der Eintritt ist kostenlos und die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich. Wichtig für alle Mütter: auf der fem vital steht auch eine kostenlose Kinderbetreuung zur Verfügung, damit der Nachwuchs gut aufgehoben ist. 

www.femvital.at

Foto: femvital