ABW Logo
obs20171213obs0007

Wechsel an der Spitze der Oesterreichischen Entwicklungsbank AG

Sabine Gaber, die bisher den Bereich Investitionsfinanzierungen in der Oesterreichischen Entwicklungsbank AG (OeEB) verantwortet hat, ist in den Vorstand berufen worden. Sie folgt ab 1. Jänner 2018 Andrea Hagmann, die nach 10 Jahren auf eigenen Wunsch das Vorstandsmandat niederlegt. Michael Wancata, dessen Vertrag verlängert wurde, bleibt weiterhin Mitglied des Vorstandes der OeEB.

Sabine Gaber ist seit 2009 in der Entwicklungsbank tätig. Seit 2010 leitet sie die Abteilung Investitionsfinanzierungen, die Kredite für private Projekte in Entwicklungsländern bereitstellt. Sie war vor allem für die Umsetzung von bedeutenden erneuerbaren Energieversorgungsprojekten zuständig, wie einem Solarkraftwerk in Honduras, und verantwortete darüber hinaus eine Reihe von Finanzierungen zur Stärkung von Kleinst-, Klein- und mittelgroßen Unternehmen als Rückgrat der Wirtschaft in den weltweit ärmsten Regionen. Gaber studierte internationale BWL in Wien und Los Angeles. Sie war im Rahmen ihrer 20jährigen Bankentätigkeit sowohl auf der Marktseite, als auch auf der Kreditrisikoseite für die Strukturierung von komplexen internationalen Projekten zuständig.

"Wir bedanken uns bei Andrea Hagmann für ihren großen Einsatz und ihr Engagement, mit dem sie maßgeblich zur Entwicklung der OeEB beigetragen hat. Mit Sabine Gaber ist eine optimale Nachbesetzung gelungen. Sabine Gaber überzeugt durch ihre breite Erfahrung in der Projekt- und Entwicklungsfinanzierung. Ihre hohe fachliche Kompetenz und ihr Elan, den sie bereits in der Vergangenheit bewiesen hat, sind beste Voraussetzungen, um die Zukunft der OeEB erfolgreich zu gestalten. Innerhalb der OeKB Gruppe kommt der OeEB eine wesentliche Rolle zu. Das Potenzial der privaten Finanzierung von wirtschaftlich tragfähigen und entwicklungspolitisch sinnvollen Projekten gilt es auch weiterhin zu nützen. Mit dem neuen Vorstandsteam, bestehend aus dem langjährigen Vorstandsmitglied Michael Wancata und Sabine Gaber, sind wir gut aufgestellt, um künftige Herausforderungen zu meistern und Potenziale zu heben", so Helmut Bernkopf, Aufsichtsratsvorsitzender der OeEB und Vorstand der OeEB-Eigentümerin Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) zur künftigen Vorstandskonstellation.

Die OeEB kann 2018 bereits auf ihr 10jähriges Bestehen zurückblicken. Sie vergibt maßgeschneiderte Kredit-Finanzierungen und Beteiligungskapital für private Investitionsvorhaben in Entwicklungsländern. Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den Zielländern durch das Schaffen von Jobs, den Ausbau der Erneuerbaren Energie und den Aufbau von Kleinst-, Klein- und Mittelbetrieben. Das Gesamtportfolio der OeEB beläuft sich derzeit auf über einer Milliarde Euro.

Foto/Quelle: Shutterstock/OeEB/Häusler 

OeEB/Häusler