ABW Logo
shutterstock128200316

Wissens- und Innovationsmakler für österreichische Firmen

Großbetriebe und KMU stehen immer mehr im internationalen Wettbewerb. Digitalisierung, Technologieschübe und Marktumbrüche verlangen eine immer schnellere Anpassung der eigenen Technologien, Prozesse und Geschäftsmodelle. „Die Vernetzung österreichischer Unternehmen mit den besten Köpfen und der gezielte Zugang zu weltweitem Wissen werden zunehmend spielentscheidend“, betont Walter Koren, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Ab sofort werden deshalb 25 AußenwirtschaftsCenter der AUSSENWIRTSCHAFT einen zusätzlichen Schwerpunkt auf den Bereich Innovations- und Trendmanagement legen und als „InnovationCenter“ positioniert. Koren: Wir nützen somit die Nähe unseres weltweiten Netzes zu ‚Wissensknoten‘, um österreichische Unternehmen an internationale Markt- und Umfeldentwicklungen und an globales Innovationswissen anzubinden.“

Die InnovationCenter fungieren als Service- und Innovation-Hub für österreichische Unternehmen, Branchenverbände, Cluster sowie Technologie- und Bildungsinstitute. Sie bieten zielgerichtet Technologie-, Innovations- und Trendwissen, öffnen Zugänge zu internationalen Technologie- und Innovationszentren (MIT, ETH Zürich, etc.) und erweitern die Netzwerke zu internationalen Unternehmenszentralen, Startups, F&E Instituten & Investoren. Koren abschließend: „Ziel ist, unseren Kunden ein weltweites Netzwerk mit Zugang zu über 1.000 Innovationstreibern anzubieten.“

Foto: Shutterstock/Monkey Business Images