Drucken
Kategorie: News/Tourismus

Elisabeth Wimmer 6/08, Austria Trend Eventhotel Pyramide

Elisabeth Wimmer ist seit 2006 als General Managerin des Austria Trend Eventhotel Pyramide und darüber hinaus mit der Leitung der Area Eventhotels der Austria Trend Hotels & Resorts betraut. „Neben der Leitung und betriebswirtschaftlichen Verantwortung des Betriebes befasse ich mich sehr viel mit Verkauf und Marketing und bin ständig auf der Suche nach neuen Eventideen, Kooperationen und Innovationen für die Eventhotels“, so Wimmer, die ja eigentlich aus dem Eventbereich kommt. „Mich hat schon immer die Vielfältigkeit der Eventbranche fasziniert, kein Event gleicht dem anderen. Ich liebe die Abwechslung und die Möglichkeit, dass ich mit gutem Eventmarketing Emotionen erzeugen kann – Emotionen, die nachhaltig sind und dem einzelnen Kunden in Erinnerung bleiben. Ich freue mich immer wieder, wenn ich einen Kunden treffe, der vor Jahren auf einem großen, von mir geplanten Kundenevent war und noch heute über diese Veranstaltung schwärmt. Dann weiß ich, ich habe meinen Job gut gemacht!“ Heute hat sie natürlich weniger Zeit, selbst einen gesamten Event zu konzipieren, jetzt plant sie Erlebnislandschaften, wie z.B. die Inszenierung „100 Tage Sommer“ im Außenbereich des Hotel Böck Brunn. „Ich hatte eine Idee und habe mir Partner gesucht, die das toll umsetzen. Daraus geworden ist ein Eldorado der Erholung im Süden von Wien.“ Ihr beruflicher Treibstoff? „Spaß an der Tätigkeit. Ich sehe meine Tätigkeit als eine Verbindung zwischen meinen Interessen und meinem Beruf. Weiters mein Enthusiasmus, ich bin stolz, die Eventhotels zu vertreten und stehe zu 100 % hinteren diesen Produkten, da sie einfach einzigartig sind.“ Kaum zu glauben, dass die energiegeladene Hotelmanagerin auch Zeit für ihre Familie findet. „Meine Tochter Rosabella ist 9 Monate alt und ehrlich gesagt gehe ich mit der Verbindung Karriere und Kind manchmal an meine Grenzen. Besonders, wenn ich abends lange im Hotel bin und sie schläft, wenn ich nach Hause komme. Ich würde das ohne der Unterstützung meines Partners und einer Tagesmutter nie schaffen. Aber Rosabella ist die größte Bereicherung meines Lebens!“ Worauf sie Wert legt, wenn sie in einem Hotel nächtigt? „Das Wichtigste ist für mich, dass ein Hotel Persönlichkeit und Flair hat. Das weiß ich, wenn ich das Hotel betrete, dann kann ich fühlen, ob dieses Hotel eine ‚Seele‘ hat. Von Menschen in meinem Beruf denkt man immer, die nächtigen wahrscheinlich privat nur in Luxushotels. Das trifft für mich überhaupt nicht zu.“