Drucken
Kategorie: News/Banken

Ulla Ruggenthaler-Zobler, Hypo Tirol 4/09

Bereichsleiterin für Organisation/ Zahlungsverkehr/ Finanzmarktservice/IT, Hypo Tirol

Seit mehr als 20 Jahren durchlief sie sämtliche Stationen bei der Hypo Tirol Bank AG. Anfänglich als Neuling im „männerdominierenden“ Wertpapiergeschäft eingesetzt, arbeitete sie sich bis zur Abteilungsleitung hoch. 2005 erfolgte dann die Bestellung zur Bereichsleiterin für Marktfolge Passiv, 2006 wurde der Verantwortungsbereich auf Organisation und IT im Hause der Hypo Tirol Bank AG ausgedehnt. „Ich hatte immer das Privileg, dass ich mich in der Hypo Tirol Bank AG ungehindert entwickeln und meine Ideen sehr oft umsetzen konnte.“ Nachhaltiges Denken und Handeln sind daher integrativer Bestandteil ihrer persönlichen Unternehmenskultur. Dazu zählen unter anderem auch Respekt und Fairness gegenüber ihren ca. 75 Mitarbeitern in ihren verschiedenen Abteilungen. „Jede Aufgabenstellung ist eine neue und vor allem spannende Herausforderung“, resümiert sie. Persönlich versucht sie ständig, die komplexen internen Aufgabensituationen einerseits mit den aufsichtsrechtlichen Vorschriften bzw. Kundenanforderungen andererseits in besten Einklang zu bringen. Eine Gratwanderung, die manchmal auch mehr als nur „weibliches“ Feingefühl verlangt. „Unternehmerisches Denken und Handeln hilft nicht nur, unseren Unternehmenserfolg zu sichern, sondern wir nehmen auch damit ganz bewusst unsere Verantwortung gegenüber Kunden und Mitarbeitern wahr.“ – so ein Leitsatz von Ulla Ruggenthaler-Zobler.