ABW Logo
isabella-reichl-austrian-business-woman-barbara-mucha-media-kopie-2

Mag. Isabella Reichl, Head of Brand Management & Marketing Communication Austrian Airlines, im ABW-Interview

Sie ist seit bald zwanzig Jahren bei Austrian Airlines und kennt „ihre“ Fluglinie ganz genau. Was die Digitalisierung für das Unternehmen bedeutet, warum Flexibilität wichtig ist und welche Pläne es gibt, verrät sie Austrian Business Woman.

Bereits unmittelbar nach Abschluss ihres Studiums an der WU Wien im Jahr 1989 startete die Karriere von Mag. Isabella Reichl bei Austrian Airlines. Kommendes Jahr feiert sie also 20-jähriges Jubiläum. Was Sie an Ihrem Job besonders liebt, sind die täglichen Herausforderungen. „Durch den raschen Wandel in der Digitalisierung, geben Kunden die Trends vor, das Kaufverhalten ändert sich durch die Digitalisierung, und wir müssen rasch reagieren können.Das Marketing ist, wie viele Bereiche, im digitalen Wandel und das ist äußerst spannend“, so Reichl, die ihre Arbeitsweise als agil, flexibelin manchen Bereichen strategisch und immer lösungsorientiert sieht. An ihren Mitarbeitern schätzt sie vor allem, wenn dieseEngagement zeigen, über den Tellerrand blicken, selbstständig arbeiten und über eine gute Work-Life Balance verfügen.

Mag. Isabella Reichl, Head of Brand Management & Marketing Communication bei Austrian Airlines

Flexibel reagieren als Marktvorteil

„Die Austrian ist 60 Jahre jung, wir hatten schon große Herausforderungen in den  letzten Jahrzehnten, der Schlüssel zum Erfolg war dabei immer flexibel auf die Marktverhältnisse zu agieren, das können die MA der Austrian, darauf sind wir trainiert“, so Reichl. In Zukunft werde es in Europa noch mehr Konsolidierungen in der Luftfahrt geben, ist sie überzeugt, und es werden etwa fünf große Airline-Gruppen überbleiben, darunter sicherlich die LH-Gruppe.

Die Austrian müsse ihre Position in Wien ausbauen, vor allem gegen die Low Cost Carrier und auch die interkontinentalen Verbindungen sollten wachsen. Als Werbeverantwortliche für die rot-weiß-rote Fluglinie gefällt ihr die derzeitige Austrian Premium Economy Kampagne „my Gemütlichkeit“ besonders gut. Aber auch die Kampagne der Lufthansa „#say yes tot he world“ findet ihr Gefallen.

Um im Business erfolgreich zu sein, hält sie sich an ihren Vorsatz: Immer einen Schritt voraus, agiere strategisch, reagiere rasch aber überlegt. Fachlich, so Reichl, habe sie für die ABW-Leserinnen keinen speziellen Karrieretipp. Persönlich lautet ihr Ratschlag: „Traut euch mehr zu, betreibt mehr Eigenmarketing und habt mehr Selbstbewusstsein, erkennt Machtspiel früh, agiert taktisch und merkt euch, dass man sich nicht immer durchsetzen kann.“

Foto: Austrian Airlines