ABW Logo
mc-donald-anna-austrian-business-woman-barbara-mucha-media

Maria-Anna McDonald, Industriellen Vereinigung: "Wir müssen wettbewerbsfähig bleiben"

Seit sechs Jahren ist Maria-Anna McDonald in der Industriellen Vereinigung tätig, seit nun bald einem Jahr Bereichsleiterin bei der IV. Zeit für ein Resumeé.

„Ich bin stolz einen wichtigen Beitrag für die Positionierung der Österreichischen Industrie in der Österreichischen Bevölkerung und bei den Opinion Leadern zu leisten, und damit beizutragen, dass durch bessere Rahmenbedingungen die Industrie weiterhin der größte Arbeitgeber bleibt und damit der Wohlstand in Österreich erhalten bleibt“, sagt Maria-Ana McDonald über ihren Job. Die IV sei sicher Österreichs modernste und umsetzungsstärkste Interessensvertretung. Österreich stehe jedoch vor großen Aufgaben und brauche Reformen um in einer globalen Welt wettbewerbsfähig bleiben zu können. Änderungen lösen naturgemäß Ängste aus und hier gelte es Brücken zu schlagen und den Menscheng verständlich zu machen, dass Reformen positive Veränderungen bringen.

Schnelligkeit ist gefragt

Ihre Arbeitsweise beschreibt McDonald als flexibel und strukturiert zu gleich. „Einerseits habe ich einen straff organisierten Tagesablauf und auf der anderen Seite sind Medienarbeit und politische Entwicklung nicht immer vorhersehbar. So wechseln sich strategisches arbeiten mit operativen Eingreifen gut ab. Oft heißt es dann spontan zu handeln und Termine umzuschichten. In der Kommunikation ist Schnelligkeit gefragt, daher muss häufig in kürzester Zeit der größtmögliche Output geliefert werden.“ Am meisten, sagt McDonald, liebe sie es, wenn es stressig wird. „Da blühe ich erst richtig auf. Andererseits kann ich bei (Kurz-)Urlauben oder auch am Wochenende in der Natur hervorragend abschalten und Kraft tanken.“

Soziale Intelligenz und Teamfähigkeit

Um in ihrem Job erfolgreich zu sein, bedarf es einer guten Ausbildung, ist McDonald überzeugt. Diese lege das Fundament. Volles Engagement, Zielstrebigkeit und Eigeninitiative seien genauso nötige Voraussetzungen wie die Freude für das Unternehmen zu arbeiten. Als Dach darüber brauche es aber unbedingt soziale Intelligenz und Teamfähigkeit.

Ihr Rat an Frauen die beruflich aufsteigen wollen: „Eine fundierte, gute Ausbildung ist der Grundstock und der Start für eine erfolgreiche Karriere. Immer offen für Neues zu sein, ein gutes Netzwerk zu pflegen, sich nicht unter seinem Wert zu verkaufen und Chancen zu nützen, wenn sie einem begegnen. Frauen sind oft nicht weniger befähigt, aber leider oft zu nachdenklich, was meist fälschlich als zögerlich negativ ausgelegt wird. Außerdem sollten sie an die eigenen Fähigkeiten glauben!“  

McDonalds ganz persönliche „Business“-Philosophie:„Lead with a mission“ – Nur wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen warum sie etwas machen, machen sie es gut.

Foto: Karl Michalski