ABW Logo
petrakernecker-austrian-business-woman-barbara-mucha-media

DI Petra Kernecker, RisikoControlling D.A.S. Rechtsschutz AG: Liebe zu Zahlen ist im Job wichtig

Seit Anfang des Jahres leitet sie den Bereich RisikoControlling der D.A.S. Rechtsschutz AG. Ein ABW-Gespräch über ihren Werdegang, Teamgeist und Mut zu Veränderung.

Petra Kernecker studierte an der Universität Siena, absolvierte das Bachelor- und Masterstudium der Technischen Mathematik an der TU Wien mit Schwerpunkt „Finanz- und Versicherungsmathematik“. Zwischen 2012 und 2017 war sie als Aktuarin für das Gruppen Aktuariat und Risikomanagement der UNIQA Versicherung AG tätig und konnte hierbei internationale Erfahrung sammeln.

Seit Oktober 2017 ist sie bei der D.A.S. tätig und leitet seit zwei Monaten den Bereich RisikoControlling.Sie ist für quantitative wie qualitative Themen des Solvency II Risikomanagements zuständig und bekleidet sowohl die Governance-Funktion Risikomanagement- als auch die Versicherungsmathematische-Funktion, entsprechend der EU Eigenkapitalmittelvorschriften Solvency II. „Ich möchte die D.A.S. bei der Umsetzung des neuen europäischen Eigenmittelregimes Solvency II zur angemessenen unternehmenseigenen Bewertung von Risiken unterstützen.

Der risikoorientierte Bewertungsansatz ist ein interessantes Aufgabengebiet mit substantieller Herausforderung für Aktuare und Risikomanager“, sagt Kernecker über ihre Position. Was sie besonders an der Versicherungsbranche schätzt, sind die abwechslungsreichen Herausforderungen, nicht zuletzt aufgrund der sich laufend ändernden Regularien.Neben ihrer Tätigkeit bei der D.A.S. arbeitet Kernecker als externe Lektorin an der TU Wien und vermittelt versicherungsmathematisches Wissen durch die Vergabe und Betreuung von Bachelorarbeiten. „Pro Semester betreue ich drei bis fünf Studenten und erarbeite mit ihnen Themen. Da die Studenten eine sehr theoretische Sichtweise haben, ich aber aus der Praxis komme, ergeben sich interessante Diskussionen“, so Petra Kernecker, die das positive Feedback der angehenden Versicherungsmathematiker zu schätzen weiß.

Petra Kernecker, Leiterin des Bereichs RisikoControlling der D.A.S. Rechtsschutz AG

Die Welt der Zahlen

„Ohne Liebe zu Zahlen könnte ich meinen Beruf nicht ausüben“, sagt Kernecker, die schon in der Schule von Mathematik angetan war. „Vor allem alles Analytische hat mich fasziniert. Während des Studiums der Finanz- und Versicherungsmathematik an der TU-Wien hat Petra Kernecker Praktika bei Banken und Versicherungen absolviert und rasch gewusst, welchen Weg sie einschlagen möchte.

Voraussetzungen um im Job erfolgreich zu sein sind für sie Motivation, Neugier und der Wille, sich ständig weiter zu entwickeln. „Man muss flexibel sein und den Mut haben, Verantwortung zu übernehmen. Wir machen Risiken transparent und müssen uns überlegen, wie wir sie angemessen steuern“, so Petra Kernecker, der Teamgeist besonders wichtig ist. „Meine Mitarbeiter und ich ziehen gemeinsam an einem Strang, ich schätze ihr Engagement und ihre Motivation.“ Dieser Einsatz ist auch nötig, denn die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ändern sich, in Zeiten der Digitalisierung, rasch. Auch die Zeitleisten verkürzen sich und werden so zunehmend zu einer Herausforderung – Automatisierung wird erforderlich, um Prozesse zu beschleunigen. „Zum Glück bietet die D.A.S. ein vielfältiges Seminarangebot, damit sich die Mitarbeiter beruflich weiterentwickeln können“, sagt Kernecker, die auch den familiären Umgang und die kurzen Prozesswege bei der D.A.S. schätzt.

Foto: Foto Wilke